1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. „Mollmäuse“ laden alle ein

  8. >

Neue Tecklenburg-CD und „Kulturrucksack“

„Mollmäuse“ laden alle ein

Tecklenburg

Die „Mollmäuse“ wollen ihre fünfte CD herausbringen. Und sie machen mit beim „Kulturrucksack“. Für beides werden Mitstreiter gesucht.

Von Ruth Jacobus

Das gemeinsame Singen macht den „Mollmäusen“ viel Spaß. Schon mehrmals haben sie Songs, Videos und CDs aufgenommen. Der Erlös ist für einen guten Zweck. Foto: Mollmäuse

An guten Ideen mangelt es dem Kinderchor „Mollmäuse“ und seiner Leiterin Stephanie Müller-Bromley wahrlich nicht. Die Mädchen und Jungen haben die Schirmherrschaft übernommen für die aktuelle Aktion „Kulturrucksack“ und die Hochwasserkatastrophe zum Anlass genommen, einen Song und ein Video zum Thema Klimawandel zu produzieren. Dazu sind alle im Alter von zehn bis 14 Jahren eingeladen. In diesem Alter sind aktuell in Tecklenburg 441 Kinder.

Es stehen Landesmittel in Höhe von 4,40 Euro pro Kind zur Verfügung, also insgesamt rund 1800 Euro. Der Kreis Steinfurt organisiert die Werbemittel und die anschließende Präsentation des Projekts im Rahmen einer Ausstellung.

Klimawandel

Wer sich zunächst ein Bild davon machen möchte, zu welchem Ergebnis die Aktion führt: Auf der Homepage der Stadt (www.tecklenburg.de) ist ein Link zu dem Song und dem Video aus dem vergangenen Jahr zu sehen.

Die Aktion soll am Freitag, 13. August, starten. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf der Freilichtbühne.

Außerdem nehmen die „Mollmäuse“ ihre fünfte Tecklenburg-CD auf. Der Titel wird entweder „Weltretter“ (der Chor darf sich seit 2017 Weltretter von terre des hommes nennen) oder „Wann wachen wir auf?“ Auch hier geht es um den Klimawandel. „Alle sind eingeladen mitzumachen“, wirbt Stephanie Müller-Bromley darum, dass sich die Bürger mit Beiträgen beteiligen. Dabei denkt sie an persönliche Statements zu der Frage, was jeder einzelne für den Klimaschutz tun kann. Das können auch ganz banale, einfache Dinge sein wie beim Zähneputzen den Wasserhahn zuzudrehen.

Für die Produktion der CD werden derzeit Spenden gesammelt. Der Verkaufserlös ist für die Opfer des Hochwassers gedacht.

Wer sich am „Kulturrucksack“ oder an der Tecklenburg-CD beteiligen möchte, kann sich bei Stephanie Müller-Bromley melden (

 0173/85 74 086).

Startseite