1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Musikalischer Senkrechtstarter

  8. >

Konzert auf Haus Marck mit Arash Rokni

Musikalischer Senkrechtstarter

Tecklenburg

Werke von Bach. Brams und Beethoven erklingen am Sonntag bei einem Konzert auf Haus Marck.

Arash Rokni widmet sich in seinem Konzert unter anderem Werken von Bach, Brahms und Beethoven. Foto: Vita Pictures

Am Sonntag, 6. Februar, gastiert der iranische Pianist Arash Rokni um 16 Uhr auf Wasserschloss Haus Marck. Der hochmusikalische Senkrechtstarter ist eine wahre Entdeckung, heißt es in einer Mitteilung des Euregio-Musikfestivals.

Bereits in seiner Kindheit begann Arash Rokni, sich für Musik zu interessieren, doch erhielt er erst mit 15 Jahren regelmäßigen Klavierunterricht in Teheran. Fasziniert von der Klassik entwickelte er einen beeindruckenden Ehrgeiz, seine pianistischen Studien zu intensivieren. Innerhalb kürzester Zeit führte ihn sein Weg über die Musikhochschulen in Jerewan (Armenien) über Leipzig bis nach Köln. Mittlerweile hat er sich künstlerisch in der Elbphilharmonie Hamburg und der Tonhalle in Düsseldorf vorgestellt und war beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig erfolgreich.

Fasziniert von der Klassik

In seinem Konzert in Tecklenburg widmet er sich Werken von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach (Französische Ouvertüre und Fantasie B-Dur), Johannes Brahms (Variationen über ein Thema von Schumann) und Beethoven (Variationen über „a stessa, la stessissima“) sowie kurzen, faszinierenden Stücken von Kurtág und Mosolov.

Die Faszination von Roknis Spiel liegt laut Veranstalter in einem außergewöhnlichem Klangreichtum, der auf seine Hingabe zur Musik und seinem Verständnis für die verschiedenen Epochen basiert.

Eintrittskarten gibt es über Eventim sowie an der Tageskasse. Reservierungen sind unter

 0541/40 71 28 73 sowie tickets@wasserschlosskonzerte.de möglich. Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedingungen statt.

Startseite
ANZEIGE