1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Neues Königspaar lässt sich feiern

  8. >

André Allnoch löst Holger Hindersmann bei den Leedener Schützen ab

Neues Königspaar lässt sich feiern

Tecklenburg-Leeden

Grün-weiße Girlanden, frisches Birkengrün, Schießbude und Kinderkarussell sind zu Pfingsten deutliche Anzeichen für die Festzeit beim Schützenverein Leeden von 1665. Der neue König heißt André Allnoch. Die Schützen ließen ihn am Pappelweg und auf dem Festgelände der Stiftsschänke Schwermann ordentlich hoch leben.

Björn Igelbrink

Königspaare mit Hofstaat:  André Allnoch und Katrin Anderseck (mittlere Reihe, 4. und 3. von links) haben jetzt für ein Jahr die Regentschaft über die Leedener Schützen. Foto: Björn Igelbrink

Das Fest begann dort am Samstagnachmittag, wo der Vorsitzende Carsten Schnepper mit Begleitung der Musikkapelle Hagen a.T.W. 78 Schützenbrüder begrüßte, darunter auch „Nochmajestät“ Holger Hindersmann. Die Angetretenen marschierten zur Totenehrung zum Vorplatz der Stiftskirche, um am dortigen Ehrenmal einen Kranz niederzulegen. Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff hielt dort eine Ansprache.

Ein kleiner Umzug durch das festlich geschmückte Stiftsdorf folgte. Regenbedingt musste das Platzkonzert in die alte Poststube verlegt werden. Es folgte das Königsschießen auf dem Schießstand der Stiftschänke Schwermann. Als neue Majestät konnte sich André Allnoch durchsetzen, dem als Königin Katrin Anderseck zur Seite steht. Zu seinem Hofstaat gehören die Ehrendamen Silke Lenz, Ulla Niemeyer, Frauke Reiffenschneider und Steffi Strakeljahn sowie das Vorjahreskönigspaar Holger und Kerstin Hindersmann.

Joschua Kohnhorst und Lilly Schneiders lösen als neues Kinderkönigspaar ihre Vorgänger Jannis Reiffenschneider und Lisa Rosendahl ab, die ebenso wie Marlena Kloweith, Lea Nowroth, Christin Temme und Sohie Ullmann jetzt zum Kinderhofstaat gehören.

Der Proklamation des Regenten folgte ein Umzug durchs Dorf. In Schwermanns Festsaal folgte der öffentliche Ball mit der Band „Starlights“, bei dem die Schützen ihre neue Königin krönten.

Am Pfingstsonntag zog der Verein mit 78 Schützenbrüdern zum Ausholen der Königin und zur Jubilarehrung beim König. In dessen Garten am Pappelweg freuten wurden Mitglieder geehrt: Rolf Brinkerink ist 40 Jahre Mitglied, Udo Horstmeier, Wolfgang Kellermeier, Jürgen Mandrella, Hartmut Nubbemeyer und Carsten Schnepper halten dem Schützenverein ein Vierteljahrhundert die Treue.

Auf dem Schulhof der Teutoburger-Wald-Schule empfingen die Leedener Schützen ihre Brudervereine aus Loose und Schollbruch. Für die richtigen musikalischen Töne sorgten dort die Musikkapelle Hagen a.T.W. und der Spielmannszug Ledde/Feuerwehr Lengerich.

Ein großer Umzug durch das festlich geschmückte Stiftsdorf endete am Festgelände. Bevor abends ein öffentlicher Tanz mit der Volker-Gausmann-Band das Fest beschloss, vergnügten die Schützen und ihre Gäste sich bei einer großen Tombola, bei der Kinderbelustigung auf dem Kirchenvorplatz, im Karussell oder an der Schießbude.

Startseite
ANZEIGE