1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Rund 10 000 Produkte auf 800 Quadratmetern

  8. >

Edeka-Markt der Agritura-Raiffeisen eröffnet

Rund 10 000 Produkte auf 800 Quadratmetern

Tecklenburg-Brochterbeck

Die Agritura Raiffeisen hat ihren neuen Edeka-Markt an der Wechter Straße eröffnet. Er ist fast doppelt so groß wie der alte Markt.

-jac-

Jürgen Aumann (l.) und Peter Bieberle (7.v.l.) mit dem Team des neues Marktes. Seit gestern ist er für die Kundschaft von 7.30 bis 20 Uhr geöffnet. Foto: Angela Strotmeier

Peter Bieberle strahlt. Stressige Wochen und Monate liegen hinter dem Filialleiter und seinem Team. Doch das ist nun vergessen. Der neue Edeka-Markt der Agritura Raiffeisen an der Wechter Straße ist eröffnet. Zahlreiche Gäste hatten sich am Mittwochabend eingefunden, um sich umzusehen und zu gratulieren.

Der alte Markt, der gegenüber dem neuen Standort liegt, steht nun leer – aber nicht lange. Er wird renoviert, erhält einen Anbau und steht künftig als Feuerwehrgerätehaus zur Verfügung. Als „Win-win-Situation“ bezeichnete Bürgermeister Stefan Streit diesen „Tausch“ der Standorte. Denn dort, wo nun der neue Edeka steht, befand sich zuvor die Feuerwehr.

Produkte aus der Region

Mit einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern ist der neue Markt fast doppelt so groß wie der alte. Rund 10 000 Produkte werden angeboten. Dazu zählen auch hochwertige Produkte aus der Region – sei es Fleisch und Obst, Gebäck und Eier, Kartoffeln und Obstsäfte.

Damit werde die heimische Landwirtschaft gestärkt und die Umwelt entlastet, betonte bei der Eröffnung Jürgen Aumann, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Agritura-Raiffeisen. „Die komplette Konzeption des Gebäudes ist auf Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet: Eine Wärmerückgewinnungsanlage nutzt die Abwärme der vielen Kühlanlagen zum Beheizen der Verkaufsräume und die Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert umweltfreundlichen Strom für alle elektrischen Geräte. „Dadurch schaffen wir es, bis zu 70 Prozent energieautark zu sein, und die 3,5 Millionen Euro Anschaffungskosten sind gut investiertes Geld.“

Die Bäckerei Kiepenkerl präsentiert im Eingangsbereich des Marktes ihre Backwaren. Hinzu kommt ein Café im Innenbereich mit 14 Sitzplätzen und im Außenbereich mit zwölf Plätzen. Dieses ist auch an Sonntagen bis 17 Uhr geöffnet.

Startseite
ANZEIGE