1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. „Saturday“ bestes Musical der Saison

  8. >

Freilichtbühne freut sich

„Saturday“ bestes Musical der Saison

Tecklenburg

„Bodyguard“ in Köln? „Mozart“ in Wien? Nein, es sind nicht die Musicals in den großen Metropolen, die ihr Publikum am meisten begeistern. Es ist die kleine Festspielstadt Tecklenburg mit ihrer Freilichtbühne. Die Leser des Fachmagazins „Musicals“ haben „Saturday Night Fever“ zur besten neuen Musical-Produktion der Spielzeit 2015/2016 gekürt.

Ruth Jacobus

Roberta Valentini glänzte auf der Freilichtbühne in der Rolle der Morgana.Das Publikum wählte sie zur besten Darstellerin.

Die Freilichtspiele können sich nicht nur darüber freuen, denn Tecklenburg hat richtig abgeräumt. Alexander Klaws wählten die Leser zum besten Darsteller der Saison mit seinen Rollen in „Saturday Night Fever“ und in „Jesus Christ Superstar“ in Basel. Armin Kahl (Artus) landete auf dem vierten Platz.

Nicht minder beeindruckend die Auftritte von Roberta Valentini, die in „Artus“ in der Rolle der Morgana glänzte und zudem mit dem Musical „Elisabeth“ auf Tournee war. Auch sie landete in der Gunst der Leser ganz vorne.

Wer war der beste Regisseur der Spielzeit? Ulrich Wiggers. Er hatte die Fäden sowohl bei „Artus“ als auch bei „Saturday Night Fever“ in der Hand.

Bei den Choreografen landete Hakan T. Aslan (Saturday Night Fever) auf dem zweiten Platz. Als Ausstatterin gefiel die Arbeit von Karin Alberti. Sie wurde auf den vierten Platz gewählt.

Roberta Valentini und Alexander Klaws hatten es bereits bei den Lesern der Fachzeitschaft „Da Capo“ auf die Spitzenplätze geschafft.

Erfolge, die die Erwartungen für die nächste Saison hochschrauben. Dann sind „Shrek“, „Rebecca“ und „Aladin“ zu sehen.

Startseite
ANZEIGE