1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Sogar der Bürgermeister begab sich in Behandlung

  8. >

Kneipp-Zentrum: Großer Andrang beim Tag der offenen Tür

Sogar der Bürgermeister begab sich in Behandlung

Tecklenburg

Wohltuendes für den Körper, das und manch anderes gab es beim „Tag der offenen Tür“ des Kneipp-Vereins. Zum Programm gehörte auch ein Picknickkonzert im Kurpark.

-gpg-

Die „Sunset Stompers“ spielten im Kurpark. Foto: Gernot Gierschner

Bei herrlichem Wetter haben zahlreiche Besucherinnen und Besucher das Angebot des Kneipp-Vereins Tecklenburger Land genutzt, um sich über das umfangreiche Angebot im Kneipp-Zentrum Tecklenburg zu informieren und es auszuprobieren.

So konnte man an einer Übungsfolge Qigong mit Übungsleiterin Jutta Lange teilnehmen oder sich durch eine Fußreflexzonenmassage verwöhnen lassen. Eine Rallye, organisiert vom Tecklenburger Kneipp-Kindergarten, führte unter anderem durch den Kurpark. Es gab Wellness- und Gesundheitsangebote und diverse Wasseranwendungen aus dem Hause Kneipp zum Kennenlernen.

Sogar Bürgermeister Stefan Streit nutzte das Angebot zu einer „Kaffeetasse der Kneippianer“. Dabei handele es sich, so erklärte Barbara Müller, Kneipp-Gesundheitstrainerin und Fußreflexzonentherapeutin, um ein Armbad nach Pfarrer Sebastian Kneipp, welches gerade an heißen Tagen eine willkommene Abkühlung böte.

„Endlich konnten wir unser neues Gebäude offiziell einweihen“, erklärte Barbara Müller. Durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie war lange Zeit nicht an einen Normalbetrieb oder eine große Eröffnungsparty zu denken. „Mit diesem Tag der offenen Tür können wir das nun nachholen.“

Die Veranstaltung bot auch der neuen Badeärztin Dr. Biserka Vidos-Mügge die Möglichkeit, sich den Besuchern vorzustellen.

Die Tecklenburg Touristik GmbH hatte als Teil des Gesamtprogramms – nach zwei Jahren Pause – zum traditionellen Picknickkonzert im Kurpark eingeladen. Wie üblich fand das Konzert am Rondell im Kurpark statt. Bei freiem Eintritt für die Zuschauer gastierte die New Orleans- und Dixieland-Jazz- und Blues-Band „Sunset Stompers“. Zur Besetzung gehören: Michael Becker (Schlagzeug, Gesang), Christoph Enz (Gitarre, Gesang), Gernot Pfautsch (Sousafon), Rüdiger Quast (Saxofon, Harp, Gesang), Christof Sellmeyer (Trompete, Gesang) und als Dauergastmusiker Stanislaw Nakielsky (Klarinette). In ihrer Kernbesetzung spielen sie schon seit über 20 Jahren zusammen.

Die Gäste waren aufgerufen, es sich gemütlich zu machen. Einige erfahrene Picknickkonzert-Besucher hatten sich mit Decken und Proviant eingefunden. Rund 70 Zuhörerinnen und Zuhörer – und damit deutlich weniger als vor der Pandemie - verweilten unter schattigen Bäumen im Kurpark von Tecklenburg bei Livemusik.

Startseite
ANZEIGE