1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Stadtradeln: Team der IG Leeden hängt alle anderen ab

  8. >

Aktion endet mit Siegerehrung

Stadtradeln: Team der IG Leeden hängt alle anderen ab

Tecklenburg-Leeden

Insgesamt haben sich am Stadradeln zwölf Teams und 67 aktive Radler beteiligt, teilt die Stadtverwaltung auf Nachfrage mit. Der aktivste Einzelfahrer habe 1878 Kilometer zurückgelegt.

Interne Siegerehrung in Leeden: Gerhard Wellemeyer (links) und Uwe Auffahrt (rechts) gratulierten Heiner Geers, Melanie Käsekamp und Doris Kipp (von links). Foto: Björn Igelbrink

„Auf die Räder, fertig, los!“ hieß es für die Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Leeden bei der Aktion „Stadtradeln“, die die Stadt Tecklenburg veranstaltet hat. 26 Teilnehmer schlossen sich dem „Team IG Leeden“ an und waren fleißig unterwegs, um für das gute Klima zu radeln.

„Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass die Mitglieder unserer IG-Gruppe in den drei Wochen 5650 Kilometer per Rad zurückgelegt haben“, bilanziert Gerhard Wellemeyer als Vorsitzender der IG. Nicht ohne Stolz fügt er hinzu, dass man damit das zweitplatzierte Team in Tecklenburg, „Offenes Team Tecklenburg“, mit 2672 geradelten Kilometern deutlich hinter sich gelassen habe.

Drei Tonnen CO2 eingespart

Insgesamt haben sich am Stadradeln zwölf Teams und 67 aktive Radler beteiligt, teilt die Stadtverwaltung auf Nachfrage mit. Der aktivste Einzelfahrer habe 1878 Kilometer zurückgelegt. Und das Wichtigste daran: Es wurden durch die Gesamtleistung, nämlich 19 205 zurückgelegte Kilometer, drei Tonnen CO2 eingespart.

Die erfolgreichsten Fahrradfahrer aus dem Stiftsdorf haben Gerhard Wellemeyer und Uwe Auffahrt als stellvertretender IG-Vorsitzender jetzt auf dem Feierabend-Markt mit Gutscheinen des LebensMittelpunktes belohnt: Mit 675 Kilometern freute sich Melanie Käsekamp über einen Gutschein im Wert von 30 Euro. Doris Kipp mit 623 Kilometern kann für 20 Euro dort einkaufen und über zehn Euro Warenwert für 486 gefahrene Kilometer freute sich Heiner Geers.

Siegerehrung

Melanie Käsekamp erklärte bei der Siegerehrung, dass sie den Gegenwert ihres Gutscheins „für die Aktion Herzenswünsche beim Leedener Testzentrum spenden“ werde, wo sie auch ehrenamtlich mitarbeitet.

Gerhard Wellemeyer freute sich, dass Heiner Geers ihm im Namen des Teams als Dank für die Organisation und Betreuung einen Fahrrad-Rückspiegel überreichte. „Vielleicht kann ich damit im nächsten Jahr alle anderen Radler hinter mir lassen und den ersten Platz erreichen“, mutmaßte Wellemeyer schmunzelnd, der es auf den vierten Platz im IG-Radteam gebracht hat.

Startseite