1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. „Suppe-selber-machen“ verboten

  8. >

Krokodiltheater spielt neues Kinderstück

„Suppe-selber-machen“ verboten

Tecklenburg

Tellerwäscher Knispel liebt selbst gemachte Suppen. Doch der „König der Tütensuppen“ hat genau das verboten. Wie die Sache ausgeht, erzählt das Krokodiltheater in seinem neuen Stück am 27. September.

wn

Der „König der Tütensuppen“ Foto: Ralf Emmerich

Passend zum Herbstbeginn präsentiert das Krokodiltheater eine nach eigenen Angaben „herzerwärmende Köstlichkeit“. Am Sonntag, 27. September, wird um 16 Uhr im Theater in der Remise am Wasserschloss Haus Marck ein neues Figurenspiel für alle Kinder ab vier Jahren gezeigt.

Es klingt wie ein Märchen: Mit dem „König der Tütensuppen“ ist nicht zu spaßen, denn er hat das „Suppe-selber-machen“ strengstens verboten. Alle halten sich daran, nur nicht der Tellerwäscher Knispel, der liebt eine gut gekochte Suppe. Er erfindet die berühmte „Schnürsenkelsuppe“. Ob die schmeckt?!

Es ist eine moderne Bearbeitung des Märchens von der Steinsuppe, angerichtet mit der Kunstfertigkeit eines leckeren Handpuppenspiels und mit Knispel, der dem „König der Tütensuppen“ ordentlich einheizt, heißt es in der Ankündigung.

Karten (Preis sieben Euro) gibt es in der Tecklenburg Touristik, Markt 7 ( 0 54 82/ 93 89-0) oder beim Krokodiltheater (E-Mail info@krokodiltheater.de). Die Tageskasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung.

Startseite