1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Über 80 Pflanzen sorgen im Frühjahr für sattes Grün

  8. >

Pflanzaktion am Graf-Adolf-Gymnasium

Über 80 Pflanzen sorgen im Frühjahr für sattes Grün

Tecklenburg

Im nächsten Frühjahr wird es grün auf dem neu gestalteten Gelände des GAG. Es gab eine große Pflanzaktion.

Die Schülerinnen und Schüler haben eifrig gebuddelt, umgegraben und gepflanzt. Bäume, Stauden und andere Gewächse sollen für viel Grün sorgen. Foto: GAG

Sieben Ahornbäume, 51 Stauden und zahlreiche weitere Gewächse – insgesamt über 80 Pflanzen: Das sind Zahlen, die die Schulgemeinschaft des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG) erwartungsvoll in den Frühling und Sommer schauen lassen.

Mit vollem Einsatz waren Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte unter der Anleitung von Stefan Wrobel aus der Ideenwerkstatt Bad Salzuflen auf dem Schulhof aktiv. Es wurde gebuddelt, umgegraben, gepflanzt und angefüllt – all dies, um im neuen Jahr die satten Farben auf dem gerade gestalteten Schulhofabschnitt in Augenschein nehmen und dem ein oder anderen Insekt einen Rückzugsort bieten zu können.

Strahlende Schüler-Augen

„Wer solch eine Aktion einmal begleiten durfte, wird auf eine Wiederholung hoffen“, sind sich die begleitenden Lehrkräfte Thomas Potthoff und Nadine von der Haar laut Pressebericht des GAG sicher. „Am Ende des Tages in strahlende Schüler-Augen schauen zu dürfen, die mit dieser Pflanzaktion nun auch endlich beschattete Flächen für den kommenden Sommer geschaffen haben und voller Freude auf ihr Geleistetes blicken, ist aller vorbereitender Mühe Lohn.“

Auch Evelyn Futterknecht fand für den Einsatz aller Beteiligten anerkennende Worte. „Es ist immer wieder bewegend, zu erleben, wie sich junge Menschen auch an unseren innerschulischen Lernorten – wie dem gemeinsam umgestalteten Schulgelände – für die biodiverse Gestaltung ihrer eigenen Lern- und Lebensumgebung tatkräftig mit Ihren Lehrkräften einsetzen und damit ganz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) unserer Unesco-Schule gemeinschaftlich wichtige Zukunftskompetenzen im Schulalltag entwickeln.“

Unterstützt durch „Leader“ war die schulische Pflanzaktion somit wieder ein voller Erfolg – ein Programm, welches Projekte im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ durch den Bund, das Land Nordrhein-Westfalen und den Kreis Steinfurt mitfinanziert.

Startseite