1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Voller Wehmut und Vorfreude

  8. >

Weihbischof profaniert St. Hedwig

Voller Wehmut und Vorfreude

Tecklenburg-leeden

61 Jahre – so alt war die Kirche St. Hedwig. Seit Sonntag ist dieses Kapitel in Leeden geschlossen.

Von Dietlind Ellerich

Nachdem Weihbischof Dr. Christoph Hegge (r.) die Kirche St. Hedwig profaniert hatte, überreichte die evangelische Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff den Schlüssel der Stiftskirche, die die katholische Kirchengemeinde nutzen darf, bis sie wieder eine eigene Heimat hNachdem Weihbischof Dr. Christoph Hegge (r.) die Kirche St. Hedwig profaniert hatte, überreichte die evangelische Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff den Schlüssel der Stiftskirche, die die katholische Kirchengemeinde nutzen darf, bis sie wieder eine eigene Heimat h Foto: Björn Igelbrink

Lange war klar, dass dieser Tag kommen würde, doch als am Sonntag die Glocken von St. Hedwig zum letzten Gottesdienst läuteten, hatte der oder die eine oder andere in den Kirchenbänken doch einen Kloß im Hals. „Wehmut ja, aber auch Freude, dass es weitergeht“, beschrieb Michael Reiffenschneider sein Gefühl in der letzten Stunde der Kirche, die sein Großvater einst gebaut hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE