1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. „Wasser Marsch“ an den Gewässern

  8. >

Dienstabend für Übung genutzt

„Wasser Marsch“ an den Gewässern

Tecklenburg

Unter anderem in Brochterbeck übte die Freiwillige Feuerwehr am Dienstabend.

Auch am Brochterbecker Mühlenteich übte die Wehr den Umgang mit den Pumpen. Foto: Feuerwehr

Im Zeichen der Maschinenausbildung stand am Dienstag der Dienstabend der Freiwilligen Feuerwehr. An allen vier Standorten beziehungsweise an verschiedenen Orten im Stadtgebiet wurden die Maschinisten (Fahrer der Fahrzeuge und Bediener der Pumpen) geschult. Dabei galt es, sich mit neuer und alter Technik auseinander zu setzen und diese korrekt bedienen zu können, berichtet die Feuerwehr.

An den Königsteichen in Tecklenburg wurde eine Förderung über eine lange Wegstrecke simuliert. Dies wurde mittels eines kleineren Schlauchdurchmessers als sonst üblich durchgeführt. Vier unterschiedliche Pumpentypen wurden eingesetzt.

Die Kameraden aus Ledde haben ihren Dienstort zum Dortmund-Ems-Kanal verlegt. Dort wurde mit unterschiedlichen Pumpentypen die Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer geprobt.

Der Löschzug Brochterbeck hatte sich für den Dienstabend den Mühlenteich ausgesucht.

Der Löschzug Leeden hat die örtlichen Wasserentnahmestellen bei Amazone und am Jagdschloss Habichtswald auf ihre Funktion und Leistungsfähigkeit geprüft.

In allen Fällen wurde das Wasser durch das Umwälzen mit mehr Sauerstoff angereichert. So konnte wenigstens kurzzeitig eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung für die dort lebenden Fische, Tiere und Pflanzen hergestellt werden.

Startseite
ANZEIGE