1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Wenn die Figuren plötzlich zum Leben erwachen

  8. >

Krippenspiel im „Museum“

Wenn die Figuren plötzlich zum Leben erwachen

Tecklenburg-Leeden

Ein besonderes Krippenspiel gab es jetzt im Zelt neben der Kirche St. Hedwig.

Im Zelt neben der Kirche St. Hedwig entstand das „Krippenmuseum“, in dem die ausgestellten Figuren plötzlich zum Leben erwachen. Foto: Kirchengemeinde St. Hedwig

Ein Krippenspiel unter Corona-Bedingungen stellte das „Mutti-Team“ der katholischen Kirchengemeinde St. Hedwig Leeden vor große Herausforderungen: Ausfallen lassen? Auf keinen Fall! Also wurde unter größten Vorsichtsmaßnahmen geplant und das Krippenspiel in diesem Jahr coronabedingt von der Weihnachtsmesse an Heiligabend abgekoppelt.

„Geburtstermine lassen sich nicht festlegen, da kann das Kind auch mal eher kommen“, hieß es in der Ansage zum Krippenspiel, das im fiktiven „Leedener Naturkundemuseum mit Krippenausstellung“ im Zelt neben der katholischen Kirche bereits im kleinen Kreis am vierten Advent stattfand. Elf Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren spielten „Familie Lustig im Krippenmuseum“ aus der Feder von Katrin Heimann.

Sofie, dargestellt von Joris Reiffenschneider in der Hauptrolle, besucht mit ihrem Vater (Mathis Hinkel) das Museum und begegnet Maria (Holly Heimann), Josef (Arne Himstedt), den Hirten (Erik Lampert), Schäfchen (Hedda Lampert), Königen (Lenna und Mats-Ole Kirchschläger) und Engel Lea Hinkel, die plötzlich zum Leben erwacht sind – gut bewacht von zwei Museumswächtern (Sam Heimann und Jan Himstedt).

„Liebe und ein großes Herz zu haben, das ist sehr kostbar“, stellt Maria fest, als Sofie dem Jesuskind ihre Lieblingskette von Oma Betty schenken möchte. Mit dieser frühen Weihnachtsbotschaft und einer Tasse Kinderpunsch vor dem Zelt ging es nach einer knappen Stunde für die kleine Gruppe nach Hause.

Für die Christmette mit „Krippen-Hörspiel der Leedener Jugendlichen von St. Hedwig“ am 24. Dezember um 16.30 Uhr im Zelt unter Mitwirkung der Musikgruppe „ConTakt“ sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind möglich unter www.stensen.de.

Startseite
ANZEIGE