1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Westerkappeln
  6. >
  7. Radwanderweg auf dem Prüfstand

  8. >

Westerkappeln

Radwanderweg auf dem Prüfstand

Heinz Schröer

Westerkappeln - Pünktlich um 9 Uhr startete jüngst eine Gruppe von elf interessierten Bürgern, um den von Wolfgang Kuhnt vorbereiteten Radwanderweg um Westerkappeln zu erkunden. Die Wetterbedingungen waren für diese Aktion optimal.

Auf die Teilnehmer warteten rund 44 Kilometer Wegstrecke mit vielen interessanten und sehenswerten Stationen: Naturdenkmale (Sloopsteine), Naturschutzgebiete (Düsterdieker Niederung) und Industriedenkmale (Anneliesenschacht und Traktorenmuseum), um nur einige Beispiele zu nennen. Im Übrigen konnten die Radwanderer die abwechslungsreiche Landschaft rund um Westerkappeln genießen.

Ein großer Teil des Weges ist bequem in flachem Gelände zu radeln. Selbst die Hügellandschaft der Mettener Schweiz erwies sich als moderater Schwierigkeitsgrad. Die Strecke wurde in weiten Teilen für gut befunden, lediglich im Seester Feld erhielt Wolfgang Kuhnt einige Anregungen für Änderungen. Nach gut sechs Stunden erreichten die Radler den historischen Ortskern, um bei Kaffee und Kuchen die Arbeitstour ausklingen zu lassen.

Einigkeit herrschte bei den Teilnehmern darüber, dass der Ortkern als zentraler Start- und Zielpunkt ausgewiesen werden muss. Das Erreichen oder Verlassen des Rundweges und die Länge der zu fahrenden Strecke soll den jeweiligen Nutzern als flexible Gestaltungsmöglichkeit überlassen werden.

Eine amüsante Entdeckung machten die Radler an der Mettinger Straße/Am Stern. Dort präsentierte sich ihnen eine neue Schreibweise ihrer Heimatkommune: „Westernkappel“ leuchtet es da in roten Buchstaben. Bleibt mal wieder die Frage: „Wer ist verantwortlich und wer schafft Abhilfe?“ Ein Schildbürgerstreich im wahrsten Sinne des Wortes.

Bevor nun im Herbst die endgültige Auszeichnung des Radweges stattfindet, ist noch ein einprägsames Logo und eine ebensolcher Name festzulegen. Noch ist die Entscheidung nicht gefallen.

Gerne nimmt der Kultur- und Heimatverein Vorschläge entgegen. Unter den Einsendungen werden einige nützliche Zubehörartikel rund ums Fahrrad ausgelost. Anfragen und Anregungen sind zu richten an: Wolfgang Kuhnt, An der Rennbahn 20, 49492 Westerkappeln, Telefon 05404 / 5541 oder per E-Mail wolfgang.kuhnt@khv-westerkappeln.de

Startseite
ANZEIGE