1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. 6,9 Millionen Euro für die Region

  8. >

Vorstandsmitglied Klaus Richter für weitere fünf Jahre bestätigt

6,9 Millionen Euro für die Region

Kreis Warendorf

Gute Nachrichten für die Trägergemeinden der Sparkasse Münsterland Ost: Der stabil gebliebene Jahresüberschuss von 18 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr ermöglicht eine Ausschüttung von 6,9 Millionen Euro.

wn

Doppelter Grund zur Freude: Die Sparkasse schüttete 6,9 Mio. Euro aus und bestätigte zudem Vorstandsmitglied Klaus Richter (r.) für weitere fünf Jahre im Amt. Ihm gratulierten (v.l.): Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Markus Schabel, Landrat Dr. Olaf Gericke, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung und der Verwaltungsratsvorsitzende und Münsteraner Oberbürgermeister Markus Lewe. Foto: Sparkasse

Dies beschloss die Sparkassen-Zweckverbandsversammlung. Gemäß den Anteilen an der Sparkasse entfallen 4,8 Millionen auf die Stadt Münster und 2,1 Millionen auf die Kommunen im Kreis Warendorf.

„Die Ausschüttung ist eine Art Dividende für die Region, denn was die Sparkasse vor Ort erwirtschaftet, kommt den Menschen hier wieder zugute“, betont Landrat Dr. Olaf Gericke, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung.

Auf der Agenda der Zweckverbandsversammlung stand eine weitere wichtige Entscheidung: Die Mitglieder bestätigten die Wiederbestellung von Vorstandsmitglied Klaus Richter, für die zuvor auch der Verwaltungsrat grünes Licht gegeben hatte. Damit wird Richter für weitere fünf Jahre im Vorstand die Geschicke der Sparkasse mitgestalten. Der unter anderem für das Firmenkundengeschäft und das Private Banking zuständige Vorstand bedankte sich für das Vertrauen. „Seit fast 15 Jahren darf ich in einem Team arbeiten, das gemeinsam mit unseren Kunden Zukunft gestaltet. Ich freue mich auf die Fortsetzung.“

Startseite