1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. 150 Seepferdchen verteilt

  8. >

Extraschwimmkurse im Parkbad

150 Seepferdchen verteilt

Ahlen

Die Corona-Pandemie hatte große Auswirkungen auf die Schwimmfähigkeit vieler Kinder. Deswegen haben der KSB und der DLRG Extraschwimmkurse angeboten – mit großem Erfolg.

Von und

„Wir sind stark, wenn wir zusammenhalten“ lautet das Motto der Sommerkampagne des DLRG. Die Schwimmlehrenden machten es möglich, dass bisher 150 Kinder das Seepferdchen absolvierten. Foto:

Unter dem Motto „Ahlen lernt schwimmen“ bietet der Kreissportbund (KSB) Warendorf in Kooperation mit dem DLRG-Bezirk Kreis Warendorf vom 12. April bis zum 16. September Extraschwimmkurse an. Tolles Zwischenergebnis: 150 Kinder haben bis zum 12. August ein Seepferdchen geschafft und schwimmen nun in der DLRG Ahlen als Mitglied weiter, um ihre Fähigkeiten im Wasser zu stärken. 60 Kinder befinden sich zurzeit in Kursen, davon die Hälfte in einem neuen Durchlauf, der am Montag, (16. August) startet. Dieser Kurs war innerhalb von fünf Minuten online ausgebucht.

Die Extrazeit für Kinder und Jugendliche wurde möglich, weil die Stadtwerke die Wasserzeit im Parkbad zur Verfügung stellen konnten. Im Aktionszeitraum wurde bisher drei Mal das Hygienekonzept umgestellt. Dies erforderte bei allen Beteiligten sehr viel Geduld. Die Vorgaben für ein Hygienekonzept ergaben sich durch die jeweils aktuelle Coronaschutzverordnung und die Vorgaben von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB). Das kompetente Schwimmmeisterteam im Parkbad wacht über diese Vorschriften und organisiert regelmäßig Zusammenkünfte der schwimmtreibenden Vereine zur Abstimmung der Badnutzungsmöglichkeiten. „Wenn alle ein wenig aufeinander achten, ist ein Schwimmkursbetrieb gut zu machen“, so Thomas Schliewe von der Bädergesellschaft.

Warteliste für weitere Kurse

Ohne Schwimmlehrende kann ein Schwimmkursbetrieb nicht stattfinden, deshalb hat die DLRG im Kreis Warendorf Kapazitäten gesucht und gefunden. 28 Schwimmlehrende aus dem gesamten Kreisgebiet waren in Ahlen tätig. Für neue Durchläufe können sich Interessierte jederzeit bei Sabine Lillmanntöns, Vorsitzende der DLRG im Bezirk Kreis Warendorf, melden.

Inzwischen sind die Kurskapazitäten im Parkbad Ahlen erschöpft. Wer einen Schwimmkurs benötigt, kann sich bei allen schwimmtreibenden Vereinen in Ahlen oder beim Kreissportbund unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen. „Es spricht nichts dagegen, sich bei allen anzumelden und die erste Zusage zu nehmen, denn es ist wichtig, dass Kinder schwimmen lernen“, erklärt Sabine Lillmanntöns.

Startseite