1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. 55-jähriger Mitarbeiter von Tor tödlich getroffen

  8. >

Arbeitsunfall in Ahlen

55-jähriger Mitarbeiter von Tor tödlich getroffen

Ahlen

Tödlich verletzt wurde am Donnerstagmittag ein 55-jähriger Mitarbeiter eines Ahlener Maschinenbauunternehmens bei einem Arbeitsunfall. Ein alarmierter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Ulrich Gösmann

Für einen 55-jährigen Mitarbeiter kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb am Mittag an seinem Arbeitsplatz. Foto: Ulrich Gösmann

Ein Arbeitsunfall nahm am Donnerstagmittag in einem Maschinenbauunternehmen im Industriegebiet Ost einen tödlichen Ausgang. Ein 55-jähriger Mitarbeiter war nach Polizeiangaben von einem Teil eines schweren Tores getroffen worden, das an einem Kran hing.

Der Notruf erreichte die Hauptwache der Feuer- und Rettungswache um 12.13 Uhr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, so Feuerwehr-Einsatzleiter Jens Schüsseler, hatten Kollegen das Opfer zum Teil befreit. Es erfolgte eine Nachalarmierung des Rüstzugs. Bis zu dessen Eintreffen hatte der 55-Jährige komplett befreit werden können. Der Gesundheitszustand, so Jens Schüsseler, habe sich dann aber so rapide verschlechtert, dass eine Wiederbelebung eingeleitet werden musste. Kurz darauf verstarb der Mann. Die Feuerwehr forderte Notfall-Seelsorger des Kreises an, die sich um Verwandte und Mitarbeiter des Familienbetriebs kümmerten. Ein 52-jähriger Mitarbeiter hatte sich bei dem Betriebsunfall leicht verletzt und wurde mit einem Rettungstransportwagen ins Krankenhaus gefahren.

Ein aus Lünen alarmierter Rettungshubschrauber landete auf dem Parkplatz des angrenzenden Poco-Warenlagers, kam aber nicht mehr zum Einsatz.

Rettungshubschrauber Christoph 8 kam nicht mehr zum Einsatz. Foto: Ulrich Gösmann
Startseite
ANZEIGE