1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Am Grab soll nicht gelogen werden

  8. >

Altbürgermeister Benedikt Ruhmöller jetzt zertifizierter Trauerredner

Am Grab soll nicht gelogen werden

Ahlen

Langeweile hatte er nicht, aber die Aufgabe erschien ihm reizvoll: Altbürgermeister Benedikt Ruhmöller bietet sich jetzt als freier Trauerredner bei Beerdigungen an. Die nötigen Kenntnisse und Techniken dafür hat sich der 62-Jährige in einem Seminar des Dortmunder Vereins „Forum Dunkelbunt“ angeeignet.

Von Peter Harke

Auf den Ahlener Friedhöfen wird Altbürgermeister Benedikt Ruhmöller möglicherweise in Zukunft häufiger als Trauerredner zum Einsatz kommen. Die nötige Qualifikation dafür hat er in einem Seminar in Dortmund erworben. Foto: Peter Harke

Die Zahl der Kirchenaustritte steigt in der Bundesrepublik seit Jahren kontinuierlich an. Das hat auch Auswirkungen auf die Bestattungskultur. Nach Angaben der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Katholischen Bischofskonferenz (DBK) betrug der Anteil kirchlicher Beisetzungen im Jahr 2019 nur noch 52,2 Prozent. Doch auch wenn der Verstorbene keiner Religionsgemeinschaft mehr angehört hat, haben die Hinterbliebenen doch in aller Regel den Wunsch, dass im Rahmen der Beisetzungsfeier sein Leben, seine Persönlichkeit, seine Verdienste angemessen gewürdigt werden – auch zum eigenen Trost. Anstelle eines Geistlichen kommt dann ein freier Trauerredner oder eine Trauerrednerin ins Spiel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE