1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Am Silvesterabend schlemmen und raten

  8. >

Kneipenquiz in der Schuhfabrik

Am Silvesterabend schlemmen und raten

Ahlen

54 Gäste haben die Chance auf einen besonderen Silvesterabend in der Schuhfabrik. Der Vorverkauf hat begonnen.

Das „equi valent“-Kneipenquiz ist der Höhepunkt der Silvesterfeier im Bürgerzentrum Schuhfabrik. Die fällt in diesem Jahr pandemiebedingt anders aus als sonst. Foto: Marion Schulte

Die Silvesterfeier in der Schuhfabrik ist in diesem Jahr etwas anders als vor Corona. Diesmal findet die Feier am 31. Dezember (Freitag) ab 19 Uhr ausschließlich in der Kneipe für nur 54 Gäste statt. Die Küche der Schuhfabrik lockt mit einem besonderen Silvesterangebot. Diesmal dürfen sich die Gäste auf ein Drei-Gänge-Tischmenü plus Aperitif, Digestif und ein Glas Sekt freuen.

Für gute und spannende Unterhaltung sorgt das „equi valent“-Kneipenquiz, bei dem alle Gäste mitmachen können. Seit Ende 2018 moderieren Daniela Kaminski, Sandra und Frank Bitzer das „Roaden up‘m Hoff“. „Wir werden oft gefragt, wie so ein Quizabend denn abläuft und ob man nicht annähernd so schlau sein sollte wie die Jäger in ,Gefragt – Gejagt‘“, lacht Daniela Kaminski und führt aus: „Mittlerweile haben wir einen immer größer werdenden stabilen Fanclub, die Leute kennen sich, über die Tische hinweg wird gefrotzelt und gelacht. Raten macht einfach Laune.“

Funf Runden mit je zehn Fragen

In fünf Runden gilt es je zehn Fragen aus allen möglichen Rubriken von Sport, Geschichte, Politik bis Klatsch und Tratsch zu beantworten. Je eine Runde davon widmet sich ausschließlich der Musik. Meistens gilt es Interpreten, Titel oder auch mal den Film hinter dem Sound zu erkennen. Gleiches gilt für die zehnteilige Bilderrunde. Diesen Part kreiert, moderiert und betreut technisch Frank Bitzer. Daniela Kaminski und Sandra Bitzer raten selber in einem Frauen-Team, dem sie den Namen „XY-Fragezeichen“ entliehen haben. „Es ist schön, beide Seiten, Fragen stellen und raten, zu kennen“, so Sandra Bitzer.

Geraten wird in Teams. Man kann von vorneherein mit Freunden kommen oder gesellt sich zu einem bestehenden Tisch. Neben Fachwissen sind auch Fantasie und logisches Denken gefragt. In der „Genial Daneben-Frage“ geht es um kuriose Ereignisse, die man bei Nichtwissen humoristisch erklären darf. Auch dafür gibt es Punkte. Wer weiß schon, warum vor dem Stockholmer Schloss Heringe vergraben wurden. Die Lösung wird immer nachgeliefert. Man geht auf jeden Fall schlauer nach Hause, und meistens bester Laune. Ach ja: Heringe sind gut gegen Wühlmäuse.

Einlass ab 19 Uhr

Es ist noch nicht sicher, welche Regelungen am Veranstaltungstag gelten werden. Die Schuhfabrik weist teilnehmende Personen im Vorfeld von Veranstaltungen bereits auf das Risiko einer auch kurzfristig geänderten Einlassbeschränkung oder die Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin.

Das Ticket kostet 63 Euro (inklusive Menü und Kneipen-Quiz). Der Vorverkauf ist ab sofort eröffnet. Der Einlass erfolgt ab 19 Uhr.

Startseite
ANZEIGE