1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. An Neujahr von Madrid nach Wien: Vorverkauf gestartet

  8. >

Konzert mit der Neuen Philharmonie Westfalen

An Neujahr von Madrid nach Wien: Vorverkauf gestartet

Ahlen

Auf einen feurig-beschwingten Jahreswechsel dürfen sich die Besucher des Neujahrskonzertes 2023 freuen.

Die Neue Philharmonie Westfalen tritt an Neujahr unter der Leitung von Evan-Alexis Christ und zusammen mit der spanischen Sopranistin Tanya Durán Gil in der Stadthalle auf. Foto: Neue Philharmonie Westfalen/ lupaac_photography/ Walter Schoenenbroecher

Für das Neujahrskonzert 2023 ist der Vorverkauf gestartet. Die Neue Philharmonie Westfalen tritt am 1. Januar (Sonntag) um 16 Uhr unter dem Titel „Von Madrid nach Wien“ in der Stadthalle auf.

Feuriger Rhythmus trifft auf Wiener Schmäh. Zum Start ins neue Jahr 2023 reist die Neue Philharmonie Westfalen musikalisch in wärmere Gefilde und wartet in der kühlen Jahreszeit mit einer ganzen Reihe heißer Rhythmen auf. Die Besucher können sich freuen auf Auszüge aus George Bizets „Carmen-Suite“, Manuel de Fallas glühenden „Feuertanz“ oder das temperamentvolle „Tico-Tico“. Leidenschaftlich wird es, wenn die spanische Sopranistin Tanya Durán Gil Arien aus Zarzuelas, dem spanischen Musiktheater, zum Besten gibt.

Doch was wäre ein Konzert zum Jahreswechsel ohne die Melodien der Wiener Strauß-Familie? So geht es also im Konzert auch immer wieder musikalisch von Madrid nach Wien für ein paar Walzer, Polkas und Quadrillen. Ganz ohne Stier, aber dafür sicherlich mit launigcharmanten Hintergründen zum Programm, führt Markus Wallrafen als „Torero“ durch das Konzert.

„Freuen Sie sich also auf einen feurig-beschwingten Jahreswechsel“, laden die Veranstalter ein und wünschen: „In diesem Sinne: Olé und prosit Neujahr.“

Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf der Stadthalle Ahlen, Telefon 20 00, und bundesweit bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Sie kosten zwischen für 25,90 und 34,90 Euro.

Startseite