1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Angst vor ungewisser Zukunft

  8. >

Flüchtling aus Nigeria ist der „gute Geist“ im Mammut-Tierheim

Angst vor ungewisser Zukunft

Tönnishäuschen

Harrison Chukudemersi ist eigentlich unentbehrlich im Mammut-Tierheim. „Ich habe selten jemand erlebt, der so gut mit Tieren umgehen kann“, lobt Leiterin Christiane Schäfer ihren Helfer. Doch jetzt droht dem Flüchtling aus Nigeria die Abschiebung, sein Asylantrag wurde abgelehnt.

Von Peter Schniederjürgen

Tierheim-Leiterin Christiane Schäfer und Harrison Chukudemersi brüten über dem Papierkam, um den nigerianischen Pass zu bekommen. Foto: Peter Schniederjürgen

Christiane Schäfer ist verzweifelt. „Wenn mir jetzt noch Harry weggeholt wird, kann ich hier dicht machen“, stöhnt die Leiterin des Mammut-Tierheim in Tönnishäuschen. Denn zu den zahllosen Krankheitsfällen unter den Mitarbeitern droht nun obendrein die Ausweisung von Harrison Chukudemersi aus Nigeria. Der 46-Jährige ist der „gute Geist“ der Einrichtung. Von seiner Wohnung in Ahlen radelt der gelernte Gärtner täglich nach Tönnishäuschen und wieder zurück. Aber damit soll bald Schluss sein, wenn es nach der Ausländerbehörde geht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE