1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Auf Kreuzfahrt mit der MS „Ahlensia“

  8. >

Westfälischer Galaabend

Auf Kreuzfahrt mit der MS „Ahlensia“

Ahlen

Die Jecken sind los: Die KG Schwarz-Gelbe Funken (SGF) eröffnete gemeinsam mit der KG Nett un Oerndlik (NuO) an Samstagabend im Hof Münsterland die Reihe der großen Saalveranstaltungen.

Von Ralf Steinhorst

Die Dancing Mamis traten dieses Mal als Bauarbeiterinnen auf. Foto: Ralf Steinhorst

Nach der Weihnachtspause haben die Karnevalisten am Wochenende wieder Fahrt aufgenommen. Bei guter Laune machte die KG Schwarz-Gelbe Funken (SGF) gemeinsam mit der KG Nett un Oerndlik (NuO) an Samstagabend im Hof Münsterland mit dem Westfälischen Galaabend den Einstieg in die Reihe der großen Saalveranstaltungen.

„Wir sind nicht mehr aufzuhalten“

„Vorhang auf, Bühne frei – wir sind nicht mehr aufzuhalten“ schallte der Höner-Hit laut beim Einmarsch der Jecken durch die Lautsprecher. Endlich, nach zwei durch Corona eingeschränkten Sessionen, konnte man den Jecken die Freude in den Gesichtern ablesen. Die Freude darüber, endlich wieder Auftritte zu haben, war auch bei den Tanzgarden zu sehen – ob bei den Wonneproppen, der Jugendgarde und bei der Tanzsportgemeinschaft der SGF oder den Hellbachnixen der KG Klein-Köln als Prinzengarde. Nicht minder begeisterten die SGF-Tanzmariechen Elsa, Frida und Nele und NuO-Tanzmajor Phil.

„Wir haben ein kurzweiliges Programm für euch vorbereitet“, versprach SGF-Präsident Dominik Isermann zum Auftakt nicht zu viel, Im Duo mit NuO-Präsident Ludger Karshüning bildete er die Sitzungspräsidentschaft. Mit der Freckenhorster Sängerin Celine kam erstmals richtig Partystimmung auf, klar dass ihr Cover „Himmelblaue Augen“ als Zugabe nicht fehlen durfte. Nicht weniger Stimmung kam bei Schlusssängerin Julia Bender auf. Die „Happy Trumpets“ hatten ebenso ihren ersten großen Auftritt im neuen Jahr.

Wie gewohnt hatten sich die SGF-„Dancing Mamis“ wieder eine gute Tanzperformance einfallen lassen, in diesem Jahr rockten sie als Bauarbeiterinnen die Bühne. Der Donna-Summer-Hit „She Works Hard For The Money“ kam da glaubhaft rüber. Dem wollte die NuO-„Dance Company“ nicht nachstehen: Sie schickte die Jecken auf die Kreuzfahrt mit der „MS Ahlensia“ und besuchte verschiedene Fußball-WM Länder.

Natürlich kam auch der Humor nicht zu kurz. Handwerker Peters aus der Eifel aktivierte die Lachmuskeln der Narren kräftig, warb aber in einem ernsten Teil auch für die Ausbildung in Handwerksberufen. Sein Handwerk verstand auch Herr Niels. Der Hannoveraner brachte mit seiner Körperbeherrschung in Slow-Motion-Bewegungen den Saal zum Staunen.

Klar, dass auch Stadtprinz Ossi I. (Michael Osthöver) mit seinen Adjutanten Roland Schumacher und Kai Karshüning sowie Standartenträger André Osthöver zur Gala gekommen war. Ahlensias Tollität zeigte sich dann auch gleich angetan von der Atmosphäre: „Mit dieser Stimmung im Saal geht’s mir mega!“

Startseite