1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Bei Stürmen hilft nur bedingungsloses Vertrauen

  8. >

Deutschlandfunk-Übertragung aus Pauluskirche

Bei Stürmen hilft nur bedingungsloses Vertrauen

Ahlen

Es ist schon etwas Besonderes, wenn der einzige im öffentlich-rechtlichen Rundfunk übertragene Sonntagsgottesdienst aus Ahlen kommt.

-hat-

Rebecca Engel, Annika van Dyck und Carl Ryan (v.r.) gestalteten von der Empore den gesanglichen Teil des Radiogottesdienstes, im Hintergrund Ralf Schmuck. Foto: Dierk Hartleb

Als zum Abschluss des Gottesdienstes am Sonntag in der Pauluskirche Dietrich Bonhoeffers wohl bekanntestes Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ erklang, war der Kloß im Hals unüberhörbar. Und das nicht allein aufgrund der Maske, die auch beim Singen aufbleiben musste.

55 Minuten Musik, Wort und Gebet

Hinter den Hörerinnen und Hörern des Deutschlandfunks, der den Gottesdienst live übertrug, lagen fast 55 Minuten mit einem dichten, aber nicht übervollen Programm aus Kirchenmusik, Wort und Gebet. Markus Möhl hatte eine Geschichte aus dem Markus-Evangelium in den Mittelpunkt seiner Predigt gestellt, in der Jesus die Jünger fragt „Habt ihr denn keinen Glauben?“, als die bei einer stürmisch verlaufenden Bootsfahrt fürchten zu kentern. „Ich war noch nie in Seenot“, stellte der evangelische Pfarrer an den Anfang seiner Ausführungen, aber er könne sich vorstellen, selbst auch Todesängste auszustehen. Erstaunt habe ihn die Frage der Jünger, als sie Jesus wecken: „Macht es euch nichts aus, dass wir untergehen?“

Rolf Leuthardt, Ralf Schmuck und Larissa Neufeld Foto: Dierk Hartleb

Um in den „Stürmen des Lebens“ zu bestehen, helfe nur „bedingungsloses Vertrauen“, führte Markus Möhl weiter aus, der seine überstandene Krebserkrankungen thematisierte. „So zu vertrauen, heißt keine Angst zu haben und sein Leben und Sterben in die Hand zu legen“, sagte er weiter. Bedingungsloses Vertrauen schließe auch den Tod ein.

Abgestimmt auf das Evangelium und die Predigt nahm die Musik die Bilder von Angst und Zweifel auf und setzte sie in Gesang und Klang um. Begleitet von Rolf Leuthardt, Ralf Schmuck (Posaune) und Dr. Anja Dresen (Violine) bildeten die Stimmen von Annika van Dyck (Mezzosopran), Rebecca Engel (Sopran) und Carl Ryan (Bariton), der für den erkrankten Christian Ramirez eingesprungen war, einen Kontrapunkt zu den geschilderten Bedrängnissen. Die Gesamtleitung hatte Kantorin Larissa Neufeld.

Dr. Titus Reinmuth und Pfarrer Markus Möhl führten gemeinsam in den Gottesdienst ein. Foto: Dierk Hartleb

Dr. Titus Reinmuth, der als stellvertretender evangelischer Rundfunkbeauftragter den Gottesdienst begleitete, war mit der Übertragung „sehr zufrieden“. Markus Möhl beantwortete im Anschluss noch zahlreiche Anrufe, die bis auf zwei alle positiv gewesen seien. Und weil der ZDF-Fernsehgottesdienst am Sonntag Olympia zum Opfer gefallen war, kam der einzige im öffentlich-rechtlichen Rundfunk übertragene Gottesdienst am Sonntag aus Ahlen.

Startseite
ANZEIGE