1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Belastungen fordern kluge Maßnahmen

  8. >

Landtagsabgeordneter bei der CDU West

Belastungen fordern kluge Maßnahmen

Ahlen

Ein spannender Vortrag zur aktuellen politischen Lage und eine besondere Ehrung standen jetzt im Mittelpunkt bei der CDU West. Dazu gab‘s Grünkohl auf den Tisch.

Urkunde und Präsent für Barbara Buschkamp. Reinhard Genderka, Vorsitzender der CDU-Ortsunion West, und der Landtagsabgeordnete Markus Höner (r.) gratulierten zur 50-jährigen Mitgliedschaft bei den Ahlener Christdemokraten. Foto: CDU West

Ein halbes Jahrhundert Treue – das ist schon eine beachtliche Hausnummer. Genauso lange ist Barbara Buschkamp bereits in der Ahlener CDU aktiv. Daher stand die Würdigung ihrer Verdienste in der Kommunalpolitik, was auch ihre umfangreiche Gremien- und Ratsarbeit einschließt, im Mittelpunkt der jüngsten Versammlung der Ortsunion West.

Die Ehrung wurde in diesen Tagen durch den Vorsitzenden der CDU West, Reinhard Genderka, und den Landtagsabgeordneten Markus Höner im Saal des Gasthauses Quante vorgenommen. „Barbara Buschkamp ist ein gelebtes Beispiel für Kontinuität in der lokalen Politik“, sagte Höner und gratulierte.

Nach gut drei Jahren coronabedingter Unterbrechung verbanden die Christdemokraten im Ahlener Westen das vorweihnachtliche Treffen mit ihrem traditionellen Grünkohlessen.

Der Vorsitzende Reinhard Genderka begrüßte die anwesenden Mitglieder und weitere Gäste, insbesondere den Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Markus Höner. Zu Beginn der Veranstaltung wurde in einem stillen Gedenken an die in den Jahren 2021 und 2022 verstorbenen Mitglieder der CDU West erinnert – namentlich Willi Wallmeyer, Helmut Metzner, Dr. Peter Buschhoff und Franz Josef Höppner.

In seinem Gastvortrag berichtete Markus Höner über seine politische Arbeit als Landtagsabgeordneter in Düsseldorf. Er sprach über die großen Herausforderungen, die durch Corona und den Krieg in der Ukraine entstanden sind. „Die steigenden Belastungen durch die starke Zunahme bei den Energie-, Material- und Lebenshaltungskosten führen in breiten Bevölkerungsschichten und in Unternehmen zu extremen Verwerfungen“, sagte er. „Die Politik ist gefordert, durch kluge und durchdachte Maßnahmen Stabilität und Sicherheit in der Gesellschaft zu erhalten.“

Angeregte Diskussion beim Essen

Nach dem Vortrag von Markus Höner fand beim Grünkohlessen eine lebhafte Diskussion über die angerissenen Themen statt, die in diesen schwierigen Zeiten alle Gesellschaftsschichten bewegen. Aus dem Bereich der Landwirtschaft wurde unter anderem die Verschärfung der Düngemittelverordnung thematisiert. Nach Ansicht der Landwirte sind die Einschränkungen der betroffenen Flächen bei der Bewirtschaftung mit Dünger in Einzelfällen viel zu hoch. Ertragseinbußen sind die Folge. Eine gründliche wissenschaftliche Untersuchung der Nährstoffsysteme im Boden ist erforderlich, um die Nachhaltigkeit der Bodenbewirtschaftung abzusichern, meinte der Landtagsabgeordnete dazu.

Zum Schluss bedankte sich Markus Höner bei allen Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung und die intensiven Gespräche. „Ich komme immer gerne wieder“, sagte er.

Startseite