1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Bierdeckel gegen Vorurteile

  8. >

Aktion des Arbeitskreises Patenschaften

Bierdeckel gegen Vorurteile

Ahlen

Vorurteile über Geflüchtete gibt es jede Menge. Eine Aktion des Arbeitskreises Patenschaften geht jetzt auf originelle Weise dagegen an.

Von Angelika Knöpker

Sie kämpfen gegen Vorurteile gegenüber Geflüchteten (v.l.): Angelina Veit (Caritasverband), Heinz Reinhard (Förderverein für Flüchtlinge ), Betül Yavas (Awo), Ergül Aydemir (Innosozial) und Sandy Richter (Stadt Ahlen). Foto: Angelika Knöpker

Mit einer Bierdeckelaktion möchte der Arbeitskreis Patenschaften – bestehend aus Stadt Ahlen, Caritas, Innosozial, Arbeiterwohlfahrt und Förderverein für Flüchtlinge Ahlen – Vorurteile gegenüber geflüchteten Menschen ansprechen und sie auflösen. In seiner jüngsten Sitzung verteilte Sprecherin Sandy Richter die mehr als 2000 Bierdeckel zur Verteilung an 32 Standorten wie Kneipen, Cafés, Kirchen, Jugendzentren und Bildungseinrichtungen.

Idee von Heinz Reinhard

Die Idee für diese Aktion hatte Mitglied Heinz Reinhard. Ihm waren die beidseitig rot und grün bedruckten Bierdeckel im Rahmen eines Urlaubs aufgefallen. „Eine gute Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen“, fand der Arbeitskreis und setzte die Idee spontan um. 80 Plakate wurden gedruckt und Bierdeckel gestaltet. „Wahrheit oder Vorurteil?“ lautet dabei die Frage. Ein Beispiel: Auf der grünen Seite wird die These „Flüchtlinge bekommen mehr Leistungen als Hartz 4-Empfänger“ aufgestellt. Die rote Rückseite sagt: „Das ist falsch, denn Flüchtlinge beziehen nach frühestens 18 Monaten Aufenthalt in Deutschland Leistungen über die Sozialhilfe. Davor erhalten Asylsuchende Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die bei einer alleinstehenden Person um genau 82 Euro geringer sind als der Hartz 4-Regelsatz. Hinzu kommt, dass Asylsuchende weder Zuschüsse für die Erstausstattung einer Wohnung erhalten noch zusätzliche Leistungen für Schwangere , Alleinerziehende oder Menschen mit Behinderung, wie es bei Hartz 4 der Fall ist.“

Abgerundet werden die vielen Fragen und Antworten durch den Appell „Werde Lotse – weil Menschlichkeit verbindet. Unter www.lotsen-ahlen.de können sich Interessierte melden, die eine ehrenamtliche Patenschaft für Geflüchtete übernehmen möchten.

„Menschen stärken Menschen“

Der Arbeitskreis Patenschaften ist Kooperationspartner des Projekts „ Menschen stärken Menschen – Alt und Jung Chancenpatenschaften“ und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros gefördert.

Startseite
ANZEIGE