1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Bis unters Dach voll mit Technik

  8. >

Titanick-Truck

Bis unters Dach voll mit Technik

Ahlen

NIcht nur die Stücke, auch der Aufbau ist ein Spektakel: Theater Titanick ist angekommen.

Der gesamte Büz-Parkplatz war am Donnerstagvormittag für den Aufbau des Theaters Titanick abgesperrt, das Freitagabend mit „Trip Over“ Ahlen-Premiere hat. Foto: Ralf Steinhorst

Mancher Autofahrer rieb sich am Donnerstagmorgen verwundert die Augen: Der Parkplatz am Bürgerzentrum war mit Bauzäunen komplett abgesperrt.

Was sich hinter den verhängten Gittern tat, war nur für Anwohner aus höher gelegenen Stockwerken sichtbar. Mitten auf dem Parkplatz hatte bereits am Mittwochabend dekorativ ein Truck Position bezogen, an dessen seitlichen Ladeplanen die Aufschrift mit dem Schriftzug „Titanick“ prangte. Von Dülmen kommend, wo das Theater am Dienstagabend im Rahmen des Sommerprogramms gastiert hatte, hatte das Technikteam direkt Kurs auf Ahlen genommen, um hier für die beiden Aufführungen alles klarzumachen.

Alle Hände voll zu tun beim Aufbau. Foto: Dierk Hartleb

Beim randvoll mit Technik beladenen Auflieger muss beim Abladen jeder Handgriff sitzen. H. D. Stephan ist schon lange dabei und hat im Team den Hut auf. „Die Premiere in Dülmen war völlig okay“, meinte er rückblickend und lächelte feinsinnig, nur beim Abbau sei es etwas feucht gewesen.

Ahlen ist die zweite Station des neuen Stückes, für das das Team schon in Leipzig geprobt hat, das aber wegen Corona und den Abstandsbestimmungen umgeschrieben werden musste. Bis die 17 Meter große Bühne und das Regiepult für die Bild- und Tontechnik stehen, war es Nachmittag geworden. Ein paar Stündchen benötigte das knapp zehnköpfige Team noch für den Aufbau, am Freitagabend ist dann Ahlener Premiere.

Startseite