1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Bundesverdienstkreuz für Paul Kowarsik

  8. >

Ehrung im Warendorfer Kreishaus

Bundesverdienstkreuz für Paul Kowarsik

Ahlen

Er hat es einfach verdient: Der beliebteste Schwimmmeister Ahlens wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Wie viele Stunden Paul Kowarsik ehrenamtlich tätig war? Der Landrat hat‘s ausgerechnet.

Von Ralf Steinhorst

Der neue Bundesverdienstkreuzträger Paul Kowarsik (2.v.r.) umrahmt von Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Tochter Katja und Ehefrau Renate sowie Landrat Dr. Olaf Gericke. Foto: Ralf Steinhorst

Wasser ist Paul Kowarsiks Element und was liegt somit näher, als die Tatsache, dass er über Jahrzehnte tausenden Ahlenerinnen und Ahlenern das Schwimmen beigebracht hat, damit die sich im Wasser sicher fühlen dürfen? Für dieses und auch viele andere bürgerschaftliche Verdienste hat Paul Kowarsik am Donnerstagnachmittag im Warendorfer Kreishaus von Landrat Dr. Olaf Gericke im Auftrag des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen.

Die Liste der Verdienste im sportlich-sozialen sowie kommunalpolitischen Bereich ist lang. Im Jahr 1950 trat Paul Kowarsik der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Ahlen bei und war dort bis zum Jahr 2020 deren Vorsitzender. Nicht nur dort, denn von 1950 bis 2006 leitete er auch den Verein zur Förderung des Sports von und mit Menschen mit Förderbedarf. „Behinderte und benachteiligte Menschen hatten in ihrem Leben immer eine Bedeutung“, betonte Dr. Olaf Gericke anerkennend.

Kurse nur für Frauen

Dazu passt auch, dass Paul Kowarsik von 1958 bis 2008 verantwortlicher Übungsleiter der Behindertensportgemeinschaft Ahlen war. Seine Schwimmer errangen vielfach Titel bei Deutschen wie auch Landesmeisterschaften. Auch das Frauenschwimmen hatte er im Blick, 2017 richtete er einen reinen Schwimmkurs für Frauen ein, dessen Angebot gerade auch muslimische Frauen wegen ihrer anderen kulturellen Prägung gerne annahmen. Vor allem aber als Schwimmlehrer ist Paul Kowarsik in Ahlen bekannt, etwa 7000 Menschen hat er das Schwimmen beigebracht. „Halb Ahlen“, wie er, der auch zweitältestes Mitglied der DLRG im Kreis Warendorf ist, augenzwinkernd kommentierte, Seinen Aufwand für ehrenamtliche Tätigkeiten seit 1950 bezifferte der Landrat auf rund 40 000 Stunden.

Kommunalpolitische Aktivitäten

Aber auch kommunalpolitisch war Paul Kowarsik tätig – von 1988 bis 1990 als sachkundiger Bürger in verschiedenen Ausschüssen, von 1990 bis 1994 als Ratsmitglied. Kommunale und sportliche Ehrungen begleiteten Paul Kowarsik, unter anderem wurde ihm nach 70 Jahren Mitgliedschaft 2020 das DLRG-Ehrenabzeichen in Gold mit Brillant verliehen, die höchste Auszeichnung in dem gemeinnützigen Verein. Bürgermeister Dr. Alexander Berger dankte Paul Kowarsik: „Sie haben einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Sicherheit der Gesellschaft geleistet.“

„Ich habe das immer gerne gemacht“, blickte Paul Kowarsik, der auch über 40 Jahre Schwimmmeister in war, zurück: „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.“ Er dankte insbesondere seiner Frau Renate und seiner Tochter Katja, die ihm immer den Rücken frei gehalten hätten. Aber auch ohne die Unterstützung seiner Mitstreiter wäre vieles nicht erreichbar gewesen, betonte Paul Kowarsik.

Startseite
ANZEIGE