1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Bunte Hände statt kahler Wände

  8. >

BMA-Aktion sorgt für Farbe in städtischen Gebäuden

Bunte Hände statt kahler Wände

Ahlen

Flaggen vieler Nationen in Form von Kinderhänden – diese farbenfrohen Bilder schmücken jetzt die Wände in zwei städtischen Gebäuden. Ursprung war eine Kreativaktion beim Fest der Kulturen.

So bunt sieht es aus, wenn Ahlener Kinder ihre Hände ausmalen. Foto: BMA

Unter dem Motto „Ahlen ist dein Zuhause, egal woher du kommst“ fand das Fest der Kulturen „Ahlen zeigt Flagge“ am 21. August statt. 50 Vereine und Organisationen beteiligten sich an der Veranstaltung mit Infoständen und Aktionen für Jung und Alt. Wie in der Vergangenheit wurde auch bei diesem Fest wieder besonders für Kinder ein attraktives Spiele- und Bewegungsangebot geboten und hier hatte sich auch die Fraktion der Bürgerlichen Mitte (BMA) eingebracht.

„Lernt euch kennen“

Mitglieder der Fraktion haben mit den jungen Besucherinnen und Besuchern Leinwände gestaltet. Hierbei, schaut die BMA in ihrer Mitteilung zurück, hatten die kleinen Künstlerinnen und Künstler die Umrisse ihrer Hände gemalt und den Inhalt mit den Flaggen der Staaten, aus denen sie als Ahlener stammen, ausgemalt. „Dem Aufruf des Veranstalters Innosozial – lernt euch kennen, sprecht miteinander und habt Spaß – sind wir an dem Tag absolut gerecht geworden“, erklärt Fraktionsmitglied Silvia Sörensen: „Dabei haben uns nicht nur kleine Künstlerinnen und Künstler besucht, sondern auch große“, verweist sie auf den Besuch der Dezernentin für Schule, Kultur und Soziales Stephanie Kosbab am Stand der BMA.

Zur „Einweihung“ kamen neben Stephanie Kosbab (l.) und Michael Morch auch die Initiatorinnen Maritta Schröder, Silvia Sörensen und Martina Maury. Foto: BMA

Die Dezernentin habe sichtlich Spaß daran gehabt, ihre eigene Leinwand zu gestalten und gemeinsam wurde überlegt, wo die am Ende um die 90 gestalteten Leinwände einen Platz finden könnten. Innerhalb der Stadtverwaltung Ahlen sei man sich schnell einig gewesen, dass sowohl der neu errichtete Baubetriebshof noch gut etwas Farbe gebrauchen könnte als auch die Räume der ehemaligen Paul-Gerhardt-Schule, in der die Sprachkurse der VHS stattfinden.

Ort für kleine Künstler

Die Leinwände wurden an die Stadt Ahlen übergeben und von Mitarbeitern aufgehängt. Die kleinen Kunstwerke haben ihren finalen Ort der Bestimmung gefunden, welcher nun gemeinsam von dem Leiter der Ahlener Umweltbetriebe Michael Morch als auch der Dezernentin für Schule, Kultur und Soziales Stephanie Kosbab sowie den beim Entstehen der Leinwände beteiligten Mitgliedern der BMA nun sozusagen „eingeweiht“ wurde. „Es ist schön, dass die Stadt Ahlen uns die Möglichkeit gegeben hat, einen Ort zu finden und die kleinen Künstler hier sozusagen ihre erste Ausstellung präsentieren können“, dankte Silvia Sörensen der Verwaltung.

Startseite