1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Chorwerke von Renaissance über Folklore bis Pop

  8. >

Konzert in St.-Marien-Kirche

Chorwerke von Renaissance über Folklore bis Pop

Ahlen

Das weihnachtliche Konzert am dritten Advent in St. Marien hat Tradition. Am 11. Dezember freuen sich die „Himmelsstürmer“ und das Vokalensemble St. Marien auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer.

Die „Himmelsstürmer“ der Schule für Musik sorgen für herzerwärmenden Gesang. Zudem werden „Jugend Musiziert“-Preisträgerinnen in den Fächern Sologesang und Violine zu hören sein. Foto: Schule für Musik

Schon lange ist es Tradition, dass es am dritten Adventssonntag ein weihnachtliches Konzert in der St.-Marien-Kirche gibt. Und so natürlich auch in diesem Jahr: Pünktlich um 17 Uhr erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer ein ungefähr einstündiges Programm, vollgepackt mit unterschiedlicher Chormusik.

Kompositionen von John Rutter

Zu hören sind laut Ankündigung von Uta Rathmer-Schumacher dann Chorwerke aus fünf Jahrhunderten – von der Renaissance über Folklore bis zum Pop. Fehlen dürfen natürlich nicht die weihnachtlichen Kompositionen von John Rutter. Auch das bekannteste ukrainische Weihnachtslied „Carol Of The Bells“ und das berühmte „Halleluja“ von Leonard Cohen werden dabei sein.

Das Vokalensemble St. Marien ist am 11. Dezember auch dabei. Foto: Vokalensemble

Die Ausführenden sind in diesem Jahr wieder generationsübergreifend das Vokalensemble an St. Marien unter der Leitung von Martin Schumacher sowie die „Himmelsstürmer“, der Mädchenchor der Schule für Musik, unter der Leitung von Uta Rathmer-Schumacher.

Auch herausragende Solistinnen, unter anderem mehrfache „Jugend Musiziert“-Preisträgerinnen der Schule für Musik in den Fächern Sologesang und Violine werden im Rahmen des Konzerts zu hören sein.

Aufgrund der Energiekrise wird die Kirche in diesem Jahr sparsamer beheizt. Somit wird empfohlen, sich zusätzlich zum Herz erwärmenden Gesang der Chöre auch mit passender warmer Kleidung auszustatten. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Startseite