1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Corona halbiert Badbilanz

  8. >

Freibad-Finale am Sonntag bei freiem Eintritt

Corona halbiert Badbilanz

Ahlen

Immerhin: Ahlens Freibad-Saison fand statt. Corona halbierte jedoch – im Vergleich zum Vorjahr - die Besucherzahlen auf 27 000. Doch das ist in diesem Ausnahmejahr zweitrangig.Sonntag ist letzte Schicht bei freiem Eintritt.

Ulrich Gösmann

Ein Genuss: Bahnen ziehen am Freitagnachmittag. Maria Mester und Susanne Heumann teilen sich eine Bahn. Foto: Ulrich Gösmann

Brillantes Badewetter unter blauem Bilderbuchhimmel: Auch die Temperaturen stimmen an diesem spätsommerlichen Freitag mit 22 Grad in der Luft und 25 im Wasser. Trotzdem: Mit Maria Mester und Susanne Heumann warten kurz vor 14 Uhr nur zwei Aktive auf Einlass. Obwohl das Wetterhoch noch einmal anzieht: Die Besucherzahlen gehen in die andere Richtung. Sonntag ist letzte Schicht im Freibad bei freiem Eintritt. Dann endet eine Saison, die es so noch nicht gegeben hat.

“Wunderbar“, findet Brigitte Damberg. Foto: Ulrich Gösmannn

Immerhin: Es gab sie – die Freibad-Saison im Corona-Jahr 2020. In ganzer Länge mit klarer Regeln und reinigender Mittagspause. Vormittags maximal 350 Besucher, nachmittags maximal 350. Die Deckelung – und auch die Sorge um Ansteckung – drückte die Bilanz. „Ich denke, dass wir in dieser Saison 27 000 Besucher zusammenbekommen“, bilanziert Stadtwerke-Prokurist Uwe Friedrichs. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 54 000 Schwimmgäste, im Super-Sommer 2018 sogar 73 000. Doch diesmal zählt in erster Linie die Tatsache, dass die Saison reibungslos über die Bühne gegangen ist. Friedrichs: „Es gab keine nennenswerten Probleme.“ Nur eine Korrektur der Maximalbesucherzahl. Schnell zeigte sich, dass bei 1200 Gästen an einem Coronatag Regeln mitunter nur noch schwer einzuhalten gewesen wären.

Uwe Friedrichs

Friedrichs ist nach einem dicken Lob – an die Kollegen an den Becken: „Das Team war super engagiert.“ Dank ihres Einsatzes hätten viele Bürger in diesem Sommer doch noch ihren Spaß und Sport im Freibad gefunden. Am kommenden Montag meldet sich das Parkbad mit Normalbetrieb zurück. Auch hier gilt eine Obergrenze. Sie liegt bei 48 Schwimmern im großen Becken und 25 im kleinen. Vorab verabschiedet sich das Freibad am Sonntag mit freiem Eintritt und – so signalisieren es die Prognosen – Traum-Badewetter.

Zwei Stunden Mittagspause – für die Generalreinigung. Das gab‘s auch noch nie. Foto: Ulrich Gösmann
Startseite