1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Die „Sportbox“ bringt Körper in Form

  8. >

Ab Samstag per App nutzbar

Die „Sportbox“ bringt Körper in Form

Ahlen

Sport an der frischen Luft liegt voll im Trend. Ab Freitag gibt’s dafür in Ahlen eine Variante mehr. An Ahlens erster „Sportbox“, die am Basketballfeld auf dem Gelände der Zeche Westfalen steht, lassen sich Utensilien ausleihen, um den Körper fit zu halten.

Die neue „Sportbox“ an der Zeche Westfalen kann ab Samstag kostenlos benutzt werden. Foto: Stadt Ahlen

Die Erste Beigeordnete und Sportdezernentin Stephanie Kosbab übergibt die „Sportbox“ am Freitag (23. September) um 16.30 Uhr der Öffentlichkeit, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Im Anschluss startet ein Basketballturnier, für das sich Mannschaften beim Team vom JuK-Haus anmelden können (Telefon 6 01 46).

„Die Sportbox ist ein Schrank mit Sportmaterial, der sich durch Buchung mit App öffnen lässt und Sportmaterialien leihweise zur Verfügung stellt“, erklärt Marcel Fels vom Team Sport der Stadtverwaltung. Zur Erstausstattung gehören ein „Funktional Fitness Paket“ mit unter anderem TRX-Bändern, Seilen, Matten und Medizinbällen. Die Registrierung in der App kostet einmalig 50 Cent und dient ausschließlich der Datenerhebung im Falle von Missbrauch. „Die Sportbox kann anschließend kostenfrei beliebig oft für einen bestimmten Tag und Zeitraum gebucht werden“, so Fels. Einzige Bedingung ist, dass die Sportmaterialien ausschließlich vor Ort genutzt werden dürfen.

Box per App zu öffnen

Die Sportbox lässt sich laut Stadtverwaltung ganz einfach bedienen: Durch Klicken auf die App öffnet sich die Box automatisch. Nach Nutzung werden die Sachen wieder eingeräumt und der Schrank verschlossen. Ein Kamerasystem überwacht, dass die Sportbox wieder ordnungsgemäß eingeräumt wird.

Am Freitag sind Interessierte eingeladen, den Inhalt der Sportbox zu testen und sich sportlich auszuprobieren. Marcel Fels ist anwesend und weiß alle Antworten auf Fragen, wie die Sportbox funktioniert. Ab Samstag (24. September) lässt sich das Angebot per App buchen und nutzen. „Wir freuen uns über Einzelsportlerinnen und Sportler, Vereine, Fitnessstudios, aber auch Unternehmen, die gegebenenfalls Pausensport vor Ort anbieten möchten“, so Fels im Vorfeld der Eröffnung am Freitag.

Startseite
ANZEIGE