1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Dirt-Bahn entsteht am Westfalia-Sportpark

  8. >

Ortsausschuss Vorhelm

Dirt-Bahn entsteht am Westfalia-Sportpark

Vorhelm

Nach einem Antrag der CDU-Fraktion hat die Stadtverwaltung nach einem geeigneten Standort für eine Dirt-Bike-Bahn in Vorhelm gesucht. Und sie ist fündig geworden.

Christian Wolff

Auf der Brachfläche, wo sonst das Osterfeuer der Messdiener stattfand, befinden sich bereits einige Erdhügel. Foto: Christian Wolff

Seit mehr als ei­nem halben Jahr verfolgt ei­ne Gruppe von Jugendlichen aus dem Wibbeltdorf das Ziel, in ihrem Ortsteil eine Dirt-Bike-Anlage bauen und nutzen zu können. Ein solcher Parcours scheiterte bislang nur an einer unsichtbaren Hürde: der Standortfrage.

Doch jetzt ist Bewegung in die Sache gekommen. Neuigkeiten zur Planung und sogar eine konkrete Standortlösung verkündete Hubertus Beier am Dienstagnachmittag bei der Sitzung des Vorhelmer Ortsausschusses in der Stadthalle. Die CDU hatte in der vorigen Sitzung einen entsprechenden Prüfauftrag auf den Weg gebracht.

Osterfeuer soll an anderer Stelle brennen

„Die Verwaltung hat mich gebeten, den aktuellen Sachstand mitzuteilen. Der zukünftige Dirt-Bike-Park wird auf dem Gelände der TuS Westfalia umgesetzt“, so Beier. Ortskundige kennen die Fläche, um die es geht. Dort wurde in den vergangenen Jahren das Osterfeuer der St.-Pankratius-Messdiener abgebrannt. Am 29. Mai 2019 sei hierzu eine neue Verordnung für Brauchtumsfeuer von Seiten der Stadt Ahlen erstellt worden, erklärte der Ausschussvorsitzende. „Zukünftig werden wir für das Feuer eine neue Fläche suchen, eventuell gemeinsam mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverband“, erläuterte Beier.

Zusätzliche Rampen und Kurven

Die Größe der Fläche am Westfalia-Sportpark sei mit der einer bereits bestehenden Dirt-Bike-Anlage in Diestedde vergleichbar. „Der Starthügel könnte im hinteren Bereich angelegt werden, da dort schon Erdablagerungen vorzufinden sind.“ Über zusätzlich aufgeschüttete Rampen und Kurven sollen sich die Zweiradfreunde dann nach Herzenslust austoben können.

Das Projekt – der Ortsausschuss segnete den Start einstimmig ab – werde nicht nur ein neues Angebot für junge Leute schaffen, es hat noch weitere Vorteile. So seien die sportlichen Vorhelmer nicht mehr gezwungen, mit ihren Mountainbikes nach Ahlen in den Berliner Park auszuweichen oder ungeeignete Strecken zu nutzen.

Startseite