1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Dr. Jens Farwick wird leitender Oberarzt

  8. >

Lungenzentrum stockt auf

Dr. Jens Farwick wird leitender Oberarzt

Ahlen

Willkommene Verstärkung bekommt das Lungenzentrum Hamm-Ahlen-Beckum, das am St.-Franziskus-Hospital angesiedelt ist.

Dr. Su-Sin Kim (l.) und Dr. Dörte Zörner begrüßten Dr. Jens Farwick. Foto: St.-Franziskus-Hospital

Das Lungenzentrum Hamm-Ahlen-Beckum wird ab Juli verstärkt. Der erfahrene Allgemein- und Thoraxchirurg Dr. med. Jens Farwick ergänzt das Leistungsspektrum der Leitenden Ärzte Chefarzt Su-Sin Kim und Oberärztin Dörte Zörner, die ihren Kollegen begrüßen: „Herr Dr. Farwick hat sich bereits in Hamm während seines fast zehnjährigen Einsatzes am Marienhospital einen sehr guten Ruf als Chirurg und Thoraxchirurg erarbeitet“, so Chefarzt Su-Sin Kim. Zuletzt habe er über ein Jahrzehnt als Thoraxchirurg in der renommierten Lungenklinik Hemer gearbeitet.

Durch seine breite Expertise, sowohl in der minimalinvasiven wie auch in der konventionellen Thoraxchirurgie, sei er ein großer Gewinn für das Lungenzentrum Hamm-Ahlen-Beckum. Mit ihm werde der Ahlener Standort der Thoraxchirurgie weiter ausgebaut.

Hervorragende Perspektiven

„Ich freue mich darauf, die Thoraxchirurgie in dieser Region zu verstärken. Aufgrund des netten Teams und der hervorragenden Perspektive des Lungenzentrums, habe ich mich für den Wechsel nach Ahlen entschieden. Die Klinik für Thoraxchirurgie ist eine eigenständige, hoch spezialisierte Fachabteilung im St.-Franziskus-Hospital Ahlen. Es ist das einzige Krankenhaus im Kreis Warendorf, das das Spezialwissen für thorakale Eingriffe, besonders die der Behandlungen und Operationen von Tumoren am Brustkorb, aufweist. Wir möchten damit die bestmögliche Behandlung im Bereich der Lungenerkrankungen nach einem fachübergreifenden, integrierten und ganzheitlich orientierten Konzept heimatnah weiter ausbauen“, so Dr. Jens Farwick.

Patientenzahlen nehmen zu

Der 46-jährige Facharzt für Chirurgie und Thoraxchirurgie sowie langjährige Notarzt führt auch die Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin sowie ärztliches Qualitätsmanagement. Zudem ist er hygienebeauftragter Arzt. Seine zwei Töchter sind 17 und 15 Jahre alt. Die ersten zehn Jahre seiner Berufslaufbahn hat er im Marienhospital Hamm in den Bereichen Allgemein-, Unfall- und Gefäßchirurgie gearbeitet. Seit 2011 war er in Hemer tätig, zuletzt in leitender Position als Chefarztvertreter.

Die personelle Verstärkung war notwendig geworden, da die Patientenzahlen stetig zugenommen haben. Im Lungenzentrum Hamm-Ahlen-Beckum kooperieren zahlreiche Praxen und spezialisierte Fachabteilungen des St.-Franziskus-Hospitals Ahlen, der St. Barbara-Klinik Hamm und des St. Elisabeth-Hospitals Beckum.

Startseite
ANZEIGE