1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. „Düngerpreise haben sich vervierfacht“

  8. >

Landwirtschaftlicher Ortsverband Vorhelm

„Düngerpreise haben sich vervierfacht“

Vorhelm

Die Vorhelmer Landwirte trafen sich zum Feldbegang. Und schauten dabei nicht nur auf die Wetterbedingungen und die Vegetation.

Von Ralf Steinhorst

Nach drei Jahren trafen sich die Landwirte erstmals wieder zum Feldbegang. Auch Mitglieder des Imkervereins Ahlen nahmen teil. Foto: Ralf Steinhorst

Erstmals seit 2019 trafen sich die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Ortsverbands Vorhelm zu einem Feldbegang im Frühling. Ausgangspunkt war der Hof Volking.

„Es freuen sich alle, sich wiederzutreffen“, freute sich Martin Volking, über die gute Teilnahme der Landwirte. Als Pflanzenschutzexperte der BASF SE stand er zusammen mit Dirk Steltig von der Raiffeisen Warendorf für beratende Gespräche zur Verfügung. Inhalte waren die aktuellen Trends bei der Bodenbearbeitung, bei den Sorten, bei Düngung und Pflanzenschutz. Die Landwirte bilden sich im Pflanzenschutz und bei der Düngung regelmäßig fort, um überhaupt Pflanzenschutzmittel ausbringen zu dürfen.

Vertreter des Imkervereins

Wieder mit dabei waren auch Bettina und Michael Heimann sowie Stefan Schwarz vom Imkerverein Ahlen. „Im Austausch mit den Imkern können wir viele Fragen klären, was die Bienen betrifft“, erklärte Bernhard Bühlmeier, stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbands.

Die Landwirte hatten gutes Wetter erwischt, nachdem der April zuvor seine Wetterkapriolen präsentiert hatte. „Der vergangene Winter mit seinen vielen Regentagen war gut für die Böden, die Wasservorräte konnten weitestgehend aufgefüllt werden. Das bisherige Frühjahr war überwiegend mild. Der Vegetationsstand entspricht dem Mittel“, stellte Pflanzenschutzexperte Martin Volking fest.

Erhöhung notwendig

Die Getreidepreise werden in diesem Jahr höher sein als im Vorjahr. Martin Volking wies aber auch darauf hin, dass die Erhöhungen für die Landwirte wegen der gestiegenen Energiekosten nötig seien. Auch die Kosten für Düngemittel hätten sich in nie dagewesenem Ausmaß entwickelt: „Die Düngerpreise haben sich im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht.“

Mit dem Fahrrad fuhren die Landwirte einige Felder ab, Ziel war Hof Rieping. Dort klang der Feldbegang beim Grillen aus.

Startseite
ANZEIGE