1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. DZA skatet und feiert in den Mai hinein

  8. >

Am 30. April an der Zeche

DZA skatet und feiert in den Mai hinein

Ahlen

In den Mai wandern? Macht doch jeder. In den Mai skaten hingegen, das ist schon was besonderes. Möglich ist das dieses Jahr auf der Zeche. Und nur Zuschauen geht auch.

-chw-

Zum „Skate in den Mai“ lädt die DZA am 30. April zum Zechengelände ein. Alle sind willkommen.   Foto: Sebastian Kahnert

Der Gang in den Mai ist traditionell ein fester Termin für viele Menschen, um ausgelassen zu sein. Oft wird der Maigang mit Bollerwagen und Musik begangen. In Ahlen hat sich neben der Langst das Gelände der Zeche Westfalen ebenfalls zu einem Tagesziel gemausert.

Dieses Jahr ist der neugegründete Skateverein „Dezentrale Ahlen“ (DZA) an das Stadtteilbüro herangetreten, um gemeinsam eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, wie Martin Blomberg mitteilt. Mit Erfolg: „Wir haben den Veranstaltungsort unter freiem Himmel hinter der Maschinenzentrale fest gebucht. Unter dem Titel ,Skate in den Mai‘ wird‘s ordentlich rundgehen“, verrät er. „Nicht nur Skater und Freunde dieses Sports werden bei der Veranstaltung auf ihre Kosten kommen. Auch alle Maigänger sind am 30. April eingeladen, bei sportlichen Wettbewerben zuzuschauen und zu staunen.“

Mehrere Contests

Der Sponsor „Never Enough“ aus Brandenburg sponsert mehrere Contests an diesem Tag. Der erste Wettbewerb beginnt um 14 Uhr, die Siegerehrungen sollen bis um 19 Uhr stattfinden. Nebenher gibt es eine Sprayaktion, unter anderem mit dem Ahlener Sprayer Lemming. „Er ist schon bei vielen Kunstaktionen in Ahlen auffällig geworden, aktuell delegiert er die Neugestaltung der Rot-Weiß-Ahlen-Stadionwand am Wersestadion“, so Blomberg.

Getränke und Speisen werden von DZA angeboten. Weiter freuen sich die Veranstalter über Unterstützung von den Kindern des Lunch Clubs, aus dem Juk-Haus und dem Jugendzentrum Ost, die Smoothies und Waffeln verkaufen.

„Brettigel“ und „Hänger“

Neben den lokalen Skatern haben sich auch die Skate-Crews „Brettigel“ aus Beckum, die „Hänger“ aus Neubeckum, die „Again Freestyle Crew“ aus dem tieferen Ruhrpott und die Skater des Sponsors, die „Never Enough Crew“, angekündigt.

Nach den Wettbewerben sorgen die DJs von „Flow“ für Bewegung. „Das Partyteam hat es vom Geheimtipp zur etablierten Partyreihe geschafft“, sagt Martin Blomberg. Das Stadtteilbüro Süd-Ost sieht das Ganze als gelungene Vernetzung von Ahlener Kultur- und Sportschaffenden, „denen das Stadtteilforum gern unter die Arme greift“, so Leiter Hermann Huerkamp.

Startseite
ANZEIGE