1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Ein nachhaltiger Ernährungskreislauf

  8. >

Schweinefütterung auf Hof Averberg

Ein nachhaltiger Ernährungskreislauf

Vorhelm

Das Hausschwein aus früheren Zeiten, das mit Küchenresten gefüttert wurde, gibt es heute kaum noch. In der Landwirtschaft spielt das Futter aber nach wie vor eine zentrale Rolle.

Blick in den Schweinestall: Ulrich Averberg zeigt, wie viel Platz seine Tiere haben. Neben der automatischen Fütterung gibt es auch regelmäßig Leckeres „aus der Hand“. Foto: Christian Wolff

Die älteren Menschen werden sich erinnern, die jüngeren kennen es vielleicht noch aus Erzählungen: Wenn Mutter früher kochte, wurden Kartoffelschalen und andere Speisereste meist an die Schweine verfüttert. Damals hielten viele Familien in Dörfern oder stadtnahen Siedlungen so ein Borstenvieh – nicht nur Landwirte. Neben den großen Gärten gehörte das nicht selten zur gesicherten Selbstversorgung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE