1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Ein neuer Anfang in Ahlen

  8. >

Ukrainerin findet mit Sohn Aufnahme bei Familie Buller

Ein neuer Anfang in Ahlen

Ahlen/Kiew

Seit dem 24. Februar lebte Tatiana aus Kiew in ständiger Angst. Jetzt ist die Raumausstatterin und Hobby-Malerin zusammen mit ihrem Sohn bei der Familie Buller in Ahlen untergekommen. Nach einer nervenraubenden Flucht.

Von Dierk Hartleb

Tatiana mit einem Bild, das sie bereits in Ahlen gemalt hat. bereits in Ahlen gemalt. Es spiegelt die düsteren Erfahrungen während des Krieges wider. Foto: Dierk Hartleb

Beim Malen findet Tatiana die Ruhe, die ihr seit dem 24. Februar abhanden gekommen ist. An diesem Tag begann die russische Invasion in der Ukraine und seitdem lebte die 32-Jährige mit ihrem Sohn Svyatoslav in ständiger Angst. Nach einer nervenraubenden Flucht sind Mutter und Kind in Sicherheit und bei Familie Buller in Ahlen gut untergekommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE