1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Ein neuer Blick in die Innenstadt

  8. >

Kunstverein lädt zum „Art Parcour“ ein

Ein neuer Blick in die Innenstadt

Ahlen

Die Aktion will mehr als nur ein kreatives Bespielen von Leerständen. Beim „Art Parcour“ setzen sich Künstlerinnen und Künstler mit dem Umfeld auseinander und greifen dessen Impulse auf.

-hat-

Sie sind die Macher des „Art Parcour“ des Kunstvereins: Irene Gromes und Sven Heric Olde Foto: Dierk Hartleb

„Wir wollen neues Leben in die Stadt bringen“, sagt Sven Henric Olde. Am 28. August eröffnet der Kunstverein seinen „Art Parcour“ in der Innenstadt. Dabei sollen Ladenleerstände bespielt werden oder ganze Hauswände wie am Parkplatz am Kerkmann-Platz bemalt werden.

15 Künstlerinnen und Künstler vorwiegend aus NRW hat Sven Henric Olde für die Kunstaktion gewonnen. Sie werden am kommenden Samstag aktiv und unter den Augen der Öffentlichkeit ihre Werke erarbeiten. „Es wird nicht alles am Samstag fertig werden“, kündigt Olde an. Aber gerade die Möglichkeit „Work in Progress“, Kunst im Entstehungsprozess, zu erleben, macht den Charme dieses Projekt aus.

Alle Kunstgattungen vertreten

„Wir wollen zusammen mit den Passanten einen neuen Blick auf die Stadt werfen“, nennt Sven Henric Olde als Ziel. Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Innenstadt unterscheidet sich fundamental von sonstigen Aktionen, bei denen Schaufenster leerstehender Läden gestaltet werden. Die eingeladenen Kreativen würden die Impulse, die die Fußgängerzone oder andere Plätze der Innenstadt bieten, aufgreifen und in einen neuen, vielleicht unerwarteten Zusammenhang rücken. Dazu hat der Kurator ein passendes Zitat von Pablo Picasso gefunden: „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“

Vertreten sind alle Kunstgattungen, angefangen von klassischer Malerei über Installationen und Performances. „Wir treten mit der Aktion nicht in Konkurrenz zu den Porträtfotos Museum der Menschheit, sondern bereichern die Ausstellung“, versichert Olde.

Eröffnung mit Rundgang

Unterstützt wird der künstlerische Leiter organisatorisch von Irene Gromes vom Kunstvereinsvorstand. Zur Eröffnung treffen sich die Teilnehmer am 28. August auf dem Büz-Parkplatz, von wo ein Rundgang zu allen Stationen des „Art Parcour“ startet. Die Kunst bleibt bis zum 30. Oktober in der Innenstadt zu sehen.

Beteiligt sind: Johanna Hodler (Köln), Hunnie 100 (Deutschland), Leon Pöhler (Bielefeld), Leon Schäfer (Bielefeld), Marvin Backhaus (Warendorf), Maximilan Hallermann (Ahlen), Paula Dornfeldt (Bielefeld), Sergej Davydov (Dortmund), Stephan Us (Münster), Stephanie Sczepanek (Münster), Susanne Bendek (Bielefeld), Tim Hellmich (Hamm), Tobias Bertz (Münster), Nina Schengber und Eric Sprote (Melle), das Bürgerzentrum Schuhfabrik und Sven Henric Olde (Hamm/Köln). Unterstützt wird das Projekt von der Volksbank Ahlen.

Startseite