1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Ein Spaziergang durch das Jahr

  8. >

Jahresgaben des Kunstvereins Ahlen

Ein Spaziergang durch das Jahr

Ahlen

Wer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, wird vielleicht beim Kunstverein Ahlen fündig, der erneut Jahresgaben anbietet – für Mitglieder zum Vorzugspreis.

Von Dierk Hartleb

Irene Gromes, Co-Vorsitzende des Kunstvereins, freut sich, den Mitgliedern wieder ein facettenreiches Angebot an Jahresgaben von vier Künstlerinnen machen zu können. Foto: Dierk Hartleb

Judith Kaminski ist die Neue in dem Künstlerinnen-Quartett, das in diesem Jahr für die Jahresgaben des Kunstvereins ausgewählt wurde. Die junge Künstlerin hat vor Kurzem ihr Studium an der Kunstakademie Münster bei Prof. Klaus Merkel als Meisterschülerin abgeschlossen. Ihre Arbeiten werden auch im Rahmen der aktuellen Ausstellung „21 – Die Rückschau“ in der Stadtgalerie präsentiert.

Kaminski, die im kommenden Jahr im Kunstverein ausstellen wird, bietet drei Siebdrucke mit unterschiedlicher Auflage mit pflanzlichen Motiven in einer Preisspanne von 150 (180) Euro bis 350 (380) Euro. (Die Preise in Klammern gelten jeweils für Nichtmitglieder.)

Die drei anderen Künstlerinnen sind dem interessierten Ahlener Publikum bereits im Laufe dieses Jahres begegnet. Monika Reimann präsentierte in der Ausstellung „Grenzenlos“ zusammen mit Klaus Greipel Fotografien. Die in Wadersloh lebende Fotokünstlerin, die seriell arbeitet und ihre Motive durch Bewegungsunschärfe verfremdet, folgt auch in ihren Jahresgaben „before sunrise 1“, „Zufall Mack“ und „shaddow world“ ihrem Prinzip der Verunklarung. Der Preis beträgt jeweils 290 (320) Euro.

Deutsch-holländische Koproduktion

Emmy Bergsma und Susanne von Bülow haben mit ihrer TaNDem-Ausstellung „Among the Trees“ ein bemerkenswertes Kapitel deutsch-holländischer Zusammenarbeit aufgeschlagen, die sie im im ersten Lockdown zur Beschäftigung mit einem gemeinsamen Thema zusammenführte, das sie unterschiedlich bearbeiteten. Für ihr Projekt hatten sie sich alte Bäume im deutsch-holländischen Grenzgebiet ausgesucht.

Als Jahresgaben präsentiert Emmy Bergsma drei Pastelle auf Karton mit Landschaften zum Preis von 200 (230) Euro. Susanne von Bülow entschied sich für Bonsai und bietet fünf Grafiken mit einem Bäumchen in ebenfalls fünf Variationen zum Preis von 300 (330) Euro an.

Noch mehr Natur bietet das Künstlerpaar Haike Rausch und Thorsten Grosch, das 2019 in der Ausstellung „Botanical Intelligence“ in der Stadtgalerie für die Adoption „entliebter“ Pflanzen warb. mit ihrem Kunstkalender „botanadopt“.

Die Jahresgaben und die Arbeiten der Ausstellung „21 – Die Rückschau“ sind freitags und samstags von 16 bis 19 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr in der Stadtgalerie zu besichtigen (3G), an anderen Tagen nach Vereinbarung (info@kunstvereinahlen.de).

Startseite
ANZEIGE