1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Eine Zeitreise zu den vergangenen Festen

  8. >

Neujahrsempfang des Schützenvereins Dolberg

Eine Zeitreise zu den vergangenen Festen

Dolberg

Filme von vergangenen Schützenfesten sorgen immer wieder für Unterhaltung und wecken Erinnerungen. So auch beim Neujahrsempfang im Pfarrheim St. Lambertus.

-rst-

Der Vorsitzende Hans Droste begrüßte besonders Anton Vertgewall, Sigrid Kellermann, Peter Hötte und Norbert Penger zum Neujahrsempfang des Schützenvereins im Pfarrheim. Foto: Ralf Steinhorst

Am Sonntagnachmittag hat der Schützenverein Dolberg die dritte Auflage seines Neujahrsempfangs im Pfarrheim St. Lambertus veranstaltet. Eingeladen waren Mitglieder, Freundinnen und Freunde des Vereins im Seniorenalter.

Jürgen Schröder führte musikalisch durch den Nachmittag. Foto: Ralf Steinhorst

Der Neujahrsempfang wurde mit über 80 Besuchern gut angenommen, die Frauen der Vorstandsmitglieder hatten ein großes Büfett mit selbst gebackenem Kuchen zusammengestellt. „Es ist drei Jahre her, dass wir den Neujahrsempfang das letzte Mal veranstaltet haben“, zeigte sich der Schützenvereinsvorsitzende Hans Droste in seiner Begrüßung erleichtert, dass die Pandemiebeschränkungen der Vergangenheit angehörten. Er hieß besonders das amtierende Königspaar Peter Hötte und Sigrid Kellermann sowie die Jubelkönige Anton Vertgewall (vor 27 Jahren Schützenkönig) und Norbert Penger (vor 25 Jahren) willkommen, die mit einem dreifachen „Horrido“ begrüßt wurden.

Jürgen Schröder übernahm die musikalische Gestaltung des Nachmittags. Die Gäste unternahmen aber auch wieder eine unterhaltsame Zeitreise, als Filme zu den Schützenfesten von 1997 von Alfred Giersich und 2022 von Dieter Schweer gezeigt wurden.

Startseite