1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Einheitliche Sportkleidung für alle

  8. >

Mitgliederversammlung des Stadtfeuerwehrverbands

Einheitliche Sportkleidung für alle

Ahlen

Ohne den Stadtfeuerwehrverband wären manche Projekte nicht möglich. Das zeigte die Mitgliederversammlung in der Hauptwache deutlich. Und ohne Sponsoren könnte auch der Verband seine Arbeit nicht tun.

Von Ralf Steinhorst

Bei der Mitgliederversammlung wurde der komplette Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes für drei Jahre neu gewählt. Foto: Ralf Steinhorst

Alle drei Jahre kommen die Feuerwehrleute zu einer Mitgliederversammlung des Stadtfeuerwehrverbands zusammen, um Bilanz zu ziehen. Vor allem aber wurde am Donnerstagabend in der Hauptfeuerwache der neue Vorstand gewählt.

In seiner Begrüßung freute sich Christian Reeker über die rege Beteiligung. Den Vorstandsbericht übernahm die stellvertretende Vorsitzende Nadine Helbeck, die eine Bilanz der vergangenen drei Jahre zog.

Der Stadtfeuerwehrverband diene vor allem der Förderung der Ausbildung, der Jugendfeuerwehr, der Werbung von Nachwuchskräften und des Zusammenhalts, brachte sie die vordringlichsten Aufgaben in Erinnerung. „Die Katastrophe im Ahrtal hat gezeigt, wie wichtig das Ehrenamt ist“, verdeutlichte sie.

Zelt für die Jugendfeuerwehr

Der Stadtfeuerwehrverband springt dort ein, wo die die Stadt nicht in der Pflicht ist. So hat er in den vergangenen drei Jahren verschiedene Projekte unterstützt. Für die Jugendfeuerwehr wurde ein neues Zelt angeschafft, zudem beteiligte sich der Verband an der Neugestaltung der Außenwache in Vorhelm. Für alle Feuerwehrleute wurde einheitliche Sportbekleidung angeschafft, die Ausstattung mit Sicherheitsschuhen ist im Gange. Auch der Florianstag wird vom Stadtfeuerwehrverband durchgeführt. Nadine Helbeck dankte den Unterstützern: „Ohne die Spender wäre die Arbeit des Verbands nicht möglich.“

Wehrführer Christian Reeker bedankte sich beim scheidenden Schriftführer Peter Niemietz für dessen Engagement. Foto: Ralf Steinhorst

Bei den Vorstandswahlen wurde Kassierer Martin Edelhoff im Amt bestätigt, das er nun schon seit über 35 Jahren ausübt. Schriftführer Peter Niemietz stellte sich nicht der Wiederwahl, Nachfolger wurde Guido Feldhaus. Jede Abteilung stellt zudem zwei Beisitzer. Für den Löschzug Hauptwache sind das Markus Ehlert und Hubert Kokenkemper, für die Hauptamtlichen Marcel Reifel und Michael Stienemeier, für den Umweltzug Süd Volker Isenberg und Marius Roggenkamp sowie Sven Groove und Werner Diederichs für den Löschzug Dolberg. Den Löschzug Vorhelm vertreten Raphael Eustermann und Sebastian Schröer, die Ehrenabteilung Gregor Ewers und Rolf Kisse, die Jugendfeuerwehr Johannes Ewers und Nadine Helbeck sowie den Spielmannszug Jennifer und Rüdiger Zimmermann. Vorstandsvorsitzender bleibt kraft Amtes Wehrführer Christian Reeker, sein Stellvertreter wird in der konstituierenden Vorstandssitzung gewählt. Als stellvertretender Wehrführer gehört auch Christoph Faust dem Gremium automatisch an.

Als Kassenprüfer wurden Matthias Kappelt, Werner Meyer und Michael Wittkenkamp gewählt. Ihre Stellvertreter sind Robert Pottgüter, Peter Strickmann und Horst Wult.

Startseite