1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Elly Sloep lässt Lichtformen tanzen

  8. >

„Nacht der Lichtkunst“

Elly Sloep lässt Lichtformen tanzen

Ahlen

Das Kunstmuseum ist mit den Lichtwerken von Egill Sæbjörnsson und Adam Barker-Mill weit vorn. Jetzt kommt noch eines hinzu – allerdings nur temporär.

Zum Probelauf ihrer Lichtprojektion traf Elly Sloep in dieser Woche in der Nacht und bei Regen Michael Oertel, Martina Padberg und Dagmar Schmidt vor Ort in Ahlen. Foto: Stadt Ahlen

Zum fünften Mal beteiligen sich das Kunstmuseum Ahlen und das städtische Kulturbüro als Mitglieder von „Hellweg – ein Lichtweg“ am 30. Oktober (Samstag) an der „Nacht der Lichtkunst“. An neun Orten in der Hellweg-Region sind niederländische Lichtkünstlerinnen und -künstler mit bereits vorhandenen Lichtkunstwerken in einen künstlerischen Dialog getreten.

Das Ergebnis sind temporäre Installationen, die erstmalig in der „Nacht der Lichtkunst“ zu sehen sein werden und für einen begrenzten Zeitraum in den jeweiligen Städten verbleiben. In diesem Jahr starten nach der Einweihung der temporären Lichtinstallationen von allen Orten aus Lichtreisen nach Unna.

Feierliche Inbetriebnahme

Für Ahlen hat die in der Provinz Utrecht lebende Künstlerin Elly Sloep ein Lichtkunstwerk konzipiert, das um 18 Uhr auf dem Museumsplatz vor dem Kunstmuseum feierlich in Betrieb genommen wird. Elly Sloep hat sich die Fassade der Gründerzeitvilla mit den schmucken Bauformen ausgesucht. Ihre Lichtprojektionen spielen mit feinen geometrischen Formen, die sich in der Dunkelheit auf Architekturflächen bewegen.

Nach dem Motto „Drei Mal Lichtkunst in Ahlen“ erwartet die Gäste danach eine geführte Besichtigung der Lichtkunstwerke von Egill Sæbjörnsson und Adam Barker-Mill. Hier sind alle Interessierten willkommen, die Teilnahme ist kostenlos.

Lichtreise nach Unna

Um 19 Uhr beginnt dann die Lichtreise nach Unna. Neben einer halbstündigen Kurzführung in der Ausstellung „Faszination Licht“ im Zentrum für Internationale Lichtkunst werden die Lichtreisenden den Lichtparcours „Dutch (de) Light“ in der Innenstadt besuchen. Bei diesem Abendspaziergang treffen sie auf zehn Licht-Kunstwerke niederländischer Kunstschaffender, organisiert durch die Amsterdamer Kunststiftung Polderlicht. Um 21.45 Uhr geht es zurück nach Ahlen. Begleitet wird die Reise nach Unna durch einen erfahrenen Lichtreisenden.

Für die Teilnahme mit allen Besichtigungen und Führungen benötigt man ein Kombiticket, das unter kultur-in-unna.de zu buchen ist. Für den Zugang zum Bus am Rathausparkplatz gilt die 3G-Regel.

Startseite