1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Entspannter Abend am Osterfeuer

  8. >

Kinder gingen auf Eiersuche

Entspannter Abend am Osterfeuer

Dolberg

Bunte Ostereier für die kleinen Dorfbewohner, ein tolles Feuer für alle – so sehen gelungene Ostertage aus. Darüber freut sich besonders auch der Heimatverein Dolberg als Veranstalter.

Von und

Rund 400 Dolbergerinnen und Dolberger genossen den Ostersonntagabend am Feuer. Nach der Ostermesse am Sonntag waren aber zunächst die Kinder losgezogen, um an fünf Stellen im Dorf bunte Eier zu finden. Foto: Heimatverein Dolberg

Strahlende Kindergesichter waren am Ostersonntag nach der Ostermesse in Dolberg zu sehen. Es ging für die Kleinen nämlich auf Ostereiersuche im Dorf. An fünf verschiedenen Stellen – am höchsten Gebäude im Zentrum des Dorfes, am Ort, wo traditionell jeden dritten Sonntag Brot gebacken wird, auf der neu angelegten Obstbaumwiese, an dem Ort, an dem früher die Menschen ihre letzten Ruhe fanden und an Dolbergs schönstem Gewässer zwischen Kirche und Fachwerkbauernhof – hatte der Osterhase insgesamt 720 bunte gesponserte Eier versteckt.

An fünf Orten im Dorf waren Ostereier für die Kinder versteckt. Foto: Heimatverein Dolberg

Ab 19 Uhr hatte der Heimatverein dann zum traditionellen Osterfeuer eingeladen. Etwa 400 Dolbergerinnen und Dolberger waren dabei, als der Vorsitzende des Heimatvereins Ludger Markenbeck gemeinsam mit einem der jüngeren Mitglieder des Heimatvereins, dem 16-jährigen Finn Teipel, das Osterfeuer um 20 Uhr entfachte. Bis kurz vor Mitternacht genossen die Dolberger nach langer coronabedingter Pause wieder einmal das entspannte Klönen und das Zusammensein im Schein des Osterfeuers. Die angenehme Witterung trug zur guten Stimmung bei.

Startseite
ANZEIGE