1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. „Es geht jetzt ins Uferlose“

  8. >

Hohe Spritpreise treffen auch die Taxiunternehmen hart

„Es geht jetzt ins Uferlose“

Ahlen

Immer höhere Spritpreise, steigende Nebenkosten und seit 2019 der gleiche Tarif: Die Taxiunternehmen schlagen Alarm.

Von Christian Wolff

Die Spritpreise in Deutschland steigen immer weiter. Insbesondere bei Diesel geht es in großen Schritten nach oben. Das alarmiert auch Taxiunternehmer und ihre Fahrer, wie hier Peter Diecksmeier. Foto: Christian Wolff

Der Tank ist zwar noch halbvoll, aber Peter Diecksmeier biegt trotzdem ab zur Zapfsäule und lässt nachlaufen. 2,21 Euro pro Liter Diesel sei zwar hoch, aber: „Letzte Woche waren wir schon fast bei 2,40 Euro“, sagt der Fahrer von Taxi Peine. Spritkosten – ein Reizthema, das sowohl bei den Menschen am Steuer als auch bei den Mitfahrern für Gesprächsstoff sorgt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE