1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. „Etappenerfolg“: Inzidenz liegt bei null

  8. >

Stadtverwaltung mahnt weiter zur Achtsamkeit

„Etappenerfolg“: Inzidenz liegt bei null

Ahlen

Nicht nachlassen: Bernd Döding, Leiter des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse, freut sich über die Null-Inzidenz für Ahlen, warnt aber zugleich die Bürger, sich dadurch in falscher Sicherheit zu wiegen.

Covid-Impfung in Ahlen 2021 Foto: Christian Wolff

Als einen „bemerkenswerten Etappenerfolg“ bezeichnet Bernd Döding den Rückgang der Sieben-Tages-Inzidenz in Ahlen auf null. „Das ist eine gute Nachricht, die uns aber nicht in falscher Sicherheit wiegen darf“, so der Leiter des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SAE). Die Bedrohung durch die Delta-Variante des Sars-CoV-2-Virus werde – wie überall – auch in Ahlen in den kommenden Wochen zunehmen. Am Montag gab das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf bekannt, dass erstmals seit mehreren Monaten binnen einer Woche keine Neuinfektionen in Ahlen aufgetreten sind. Dass gegenwärtig nur drei aktive Covid-19-Fälle in Ahlen bekannt sind, sei ganz wesentlich auf die Impfaktivitäten zurückzuführen, so Döding. Niemand dürfe jedoch glauben, sinkende Zahlen würden das Ende der Covid-Gefahr bedeuten. Nachlässigkeit sei jetzt unangebracht. „Wollen wir den erzielten Vorteil nicht verspielen, darf die Impfkampagne auf keinen Fall ins Stocken geraten.“ Döding ruft die Bevölkerung ab 16 Jahren auf, die zahlreichen Impfangebote zu nutzen. „All you can impf“ laute beispielsweise das Motto der terminfreien Impfaktion im Impfzentrum in Ennigerloh. Von Mittwoch bis Samstag können alle Impfwilligen in der Zeit von 8 Uhr bis 19 Uhr eine Coronaschutzimpfung von „Biontech“ oder „Moderna“ erhalten – ganz ohne Voranmeldung. Auch der Impfstoff von „Johnson & Johnson“, der nur einmal verimpft wird, ist verfügbar. Terminbuchungen über das Buchungsportal www.116117.de oder unter Telefon 08 00 / 11 61 17 02.

Startseite
ANZEIGE