1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Festschriften gehen digitalisiert ins Netz

  8. >

Sportausschuss besucht Sportarchiv mit Museum

Festschriften gehen digitalisiert ins Netz

Ahlen

Die Mitglieder des Sport- und Freizeitausschusses machten sich am Montagnachmittag ein Bild vom Sportarchiv mit seinem angegliederten Sportmuseum in der Bodelschwinghschule.

Von Ralf Steinhorst

Der Sportausschuss folgte der Einladung von Dieter Massin (rechts) des Ahlener Sportarchivteams und besichtigte die neuen Räumlichkeiten in der Bodelschwinghschule. Foto: Ralf Steinhorst

Nachdem Dieter Massin in der Märzsitzung des Sport- und Freizeitausschusses in der Stadthalle das Sportarchiv vorgestellt hatte, folgte das Gremium am Montagnachmittag der Einladung des Sprechers des Sportarchiv-Teams und besuchte die Räumlichkeiten in der Bodelschwinghschule.

„Sie sollen mal einen Eindruck bekommen, was sich im Lauf der Zeit so angesammelt hat“, begrüßte Dieter Massin die Ausschussmitglieder. Das Archiv zählt weit über 10 000 Exponate aus 29 verschiedenen Sportarten, die in Ahlen betrieben wurden. Im Museumsbereich sind Exponate aus 23 Sportarten zu sehen. An Räumlichkeiten steht zum einen ein Schulflur zur Verfügung und jeweils ein Raum für das Archiv und ein Museumsraum als Ausstellung, die immer wieder modifiziert wird.

Ausgestellt werden sowohl Persönlichkeiten und Mannschaften, die den Ahlener Sport geprägt haben, als auch Vereine und Sportgeräte. Stoff genug, sehr tief in die Ahlener Sportgeschichte einzutauchen. „Ich könnte sie bis zur Tagesschau unterhalten – da steckt viel Herzblut drin“, kam Dieter Massin, der mit seinen Mitstreitern Werner Fechner-Dildrop und Michael Wiggers durch die Räumlichkeiten führte, schnell ins Schwärmen.

Der stellvertretende Sportausschussvorsitzende Dietmar Kupfernagel bedankte sich bei Francis Thülig, Bartu Efe Tahan und Joshua Schwandt (v. r.) für deren Engagement. Foto: Ralf Steinhorst

Die Ausschussmitglieder zeigten sich sehr angetan von der Sammlung, in der Dieter Massin besonders auf zwei Meilensteine verwies. Zum einen auf das Jahr 1979, in der eine sogenannte Hausfrauenolympiade auf den Frauensport aufmerksam machte. Zum anderen auf das Jahr 1984, wo nach zwei Olympiaboykotten im Kalten Krieg im Sportpark Nord mit der Bundesrepublik und der damaligen UdSSR erstmals wieder ein Länderkampf zwischen Ost und West stattfand.

Lob an Schüler

Natürlich haben sich die Archivare auch weitere Ziele gesetzt. So sollen alle vorhandenen Festschriften Ahlener Vereine digitalisiert und ins Netz gestellt werden.

„Man kann im Archiv auch arbeiten“, leitete Fachbereichsleiter Christoph Wessels auf den nächsten Unterpunkt weiter. Mit Hilfe des Archivs hatten nämlich die Schüler Joshua Schwandt, Bartu Efe Tarhan und Francis Thülig vom Gymnasium St. Michael am Bundesgeschichtswettbewerb „Bewegte Zeiten – Sport macht Gesellschaft“ teilgenommen. Bartu Efe Tarhan und Francis Thülig wurden sogar Landessieger und haben nun die Chance, auch Bundessieger zu werden. Für ihr Engagement erhielten die drei Schüler vom Ausschuss unter Applaus je ein Flachgeschenk.

Startseite