1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Für die Frau in den besten Jahren

  8. >

„Der Modeladen“ eröffnet

Für die Frau in den besten Jahren

Ahlen

Wieder ein Leerstand weniger, der sich mit Unterstützung des Landesprogramms zur Stärkung der Innenstädte füllt: „Der Modeladen“ eröffnet in der Ahlener Fußgängerzone.

Von Ulrich Gösmann

Petra Jachon ist startklar. Auf 80 Quadratmetern Fläche präsentiert sie Mode für Frauen in den besten Jahren. Foto: Ulrich Gösmann

Das Licht leuchtet seit Montag, ab Mittwoch (20. Oktober) öffnet Petra Jachon auch die Türen zu ihrer kleinen Modewelt in der Ahlener Fußgängerzone. „Der Modeladen“ hat die Walstedderin ihre Boutique genannt, aus der sich Filialist „Bonita“ im Vorjahr im Zuge struktureller Verschlankung verabschiedete.

Petra Jachon

Recklinghausen, Bremen und München: drei Stationen ihres Lebens, in der Petra Jachon im Einzelhandel viele Erfahrungen sammelte. Dass sie mit 61 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, dürfte zwei gute Gründe haben: Veränderungen in der Fußgängerzone, die nach neuer Mode verlangen – und das landesweite Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte, an der sich die Stadt Ahlen über ihre Wirtschaftsförderung aktiv beteiligt. Interessierte Vermieter von Leerständen mit im Boot, reduziert sich die Miete für zwei Jahre im konkreten Fall auf 20 Prozent. „Das ist schon ein immenser Unterschied“, sagt die Geschäftsfrau, die es ohne so schnell wohl nicht gemacht hätte, wie sie gesteht. Auch die Auswahl sei ihr nicht schwer gefallen, nachdem sie einige Leerstände besichtigt hätte: Von „Bonita“ konnte sie einen Teil des Mobiliars gleich mitübernehmen.

„Der Modeladen“ öffnet im ehemaligen „Bonita“. Foto: Ulrich Gösmann

Zielgruppe seien „Damen in den besten Jahren und auch anderen Alters. Wir sind hier nicht auf jung getrimmt“, kommt Petra Jachon auf ihre Mode zu sprechen. Zum Angebot, das sie im mittleren Preissegment ansiedelt, gehören auch Accessoires wie Handtücher, Gürtel, Tücher und Ketten.

Startseite
ANZEIGE