1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Für ein positives Lebensgefühl

  8. >

Jahresversammlung der Landfrauen

Für ein positives Lebensgefühl

Ahlen

Wetter und Agrarpolitik beschäftigten die Landfrauen bei ihrer Jahresversammlung. Doch es gab auch humorvolle Momente.

Peter Schniederjürgen

Die Landfrauen informierten über das kommende Jahr: Christa Pietig, Birgit Schlüter, Vera Schlotmann und Anne Ohmann (v.l.) Foto: Peter Schniederjürgen

Alle reden vom Wetter, da sind die Ahlener Landfrauen keine Ausnahme. „Wetter und Agrarpolitik halt uns ganz schön auf Trab“, stellte Landfrauensprecherin Birgit Schlüter bei ihrer Begrüßung der Landfrauen ihres Ortsvereins fest. Die trafen sich am Samstagmorgen zu ihrer Jahresversammlung im Gasthof Quante.

Plastikvermeidung war das Thema der Ansprache von Kreisvorstand Christa Pietig. Kampagnenmotto der Westfälisch-Lippischen Landfrauen ist: „Wir geben Plastik einen Korb“. „Es bedarf nur ein wenig Achtsamkeit und es lässt sich viel Plastik vermeiden“, mahnte Christa Pietig. Das sei schließlich eine Herzensangelegenheit aller Landfrauen. Dazu ein Bereich, in dem jeder ohne großen Aufwand etwas beitragen kann.

Dr. Alexander Berger

„Sie setzen sich sehr für ein abwechslungsreiches und positives Lebensgefühl in unserer Stadt ein“, bedankte sich Bürgermeister Dr. Alexander Berger für das bürgerschaftliche, gesellschaftliche Engagement der Landfrauen. Sie wachten stets mit offenen Augen über ihre Umgebung. „Und Sie scheuen sich nötigenfalls auch nicht vor einer Einmischung“, zollte das Stadtoberhaupt seinen Respekt. Der Ortsvorsitzende des Landwirtschaftlichen Vereinigung Ralf Storkamp, bat um Unterstützung beim diesjährigen Tag der Landwirtschaft des Kreisverbands am 28. Juni auf der Planwiese in Telgte.

Mit einer Fotoschau unterstützte Schriftführerin Vera Schlotmann den Rückblick auf die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Abschließend wies Schlotmann auf die Termine für das erste Halbjahr 2020 unterwww.wll.de/Warendorf/Ahlenhin. Dazu konnte Kassiererin Anne Ohmann eine ausgeglichene Kassenlage melden.

Es wurde Zeit für Humor. Für den trat die KFD-Theatergruppe St. Bartholomäus auf. Ein lustiger Sketch mit Gerti Kasmierczak und Margret Weber brachte viele Lacher und das lohnten die Landfrauen mit anhaltendem Applaus.

Ernst wurde es wieder mit dem kurzen Vortrag von Katja Schulze-Horsel über die aktuelle Agrarpolitik der Regierung und ihre Folgen für die Branche. Das Frühjahr naht und damit die Gartenzeit. Dazu konnte Gastreferentin Barbara Gerlach, Gärtnermeisterin aus Rinkerode, einiges sagen. Im Vortrag gab sie viele Tipps und Anregungen zur Umgestaltung oder auch zur kompletten Neuanlage des heimischen Gartens.

Startseite
ANZEIGE