1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Geringere Beteiligung zeichnet sich ab

  8. >

Landtagswahl in Ahlen

Geringere Beteiligung zeichnet sich ab

Ahlen

Die Landtagswahl 2022 ist in vollem Gange, seit 8 Uhr haben auch in Ahlen die 22 Wahllokale geöffnet. Dabei zeichnet sich trotz oder wegen des frühlingshaften Wetters bisher eine etwas geringere Beteiligung ab als vor fünf Jahren.

Von Peter Harke

Blick ins Wählerverzeichnis: Kyung Suk Thormann, Ulrike Salzmann und Nadja Schock (v.l.) müssen den Namen einer frischzugezogenen Dolbergerin in der Liste suchen. Foto: Ralf Steinhorst

Den letzten Zwischenstand meldete Silke Fischer aus dem Wahlbüro im Rathaus um 14 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt lag die Wahlbeteiligung bei 42,9 Prozent – 2,7 Prozent weniger als bei der Landtagswahl 2017. Den größten Zulauf verzeichnete das Wahllokal Lamberti­schule links in Dolberg mit 55,2 Prozent, dicht gefolgt von der Augustin-Wibbelt-Schule (vorne) in Vorhelm mit 54,7 Prozent. Schlusslicht war die Feuerwache Süd mit 24,2 Prozent.

Von den insgesamt 36.566 Ahlener Wahlberechtigten hatten zuvor bereits 9265 per Briefwahl ihre Stimme abgegeben, was einem Anteil von 25 Prozent entspricht (2017: 17,8).

Startseite
ANZEIGE