Testlauf

Halteverbot vor der Martinschule

Ahlen

Um die Bring- und Abholverkehre an der Martinschule besser zu ordnen, hat die Straßenverkehrsbehörde einen Testlauf begonnen.

Probeweise hat die Stadt beidseits der Straße Am Brüggel auf Höhe der Martinschule ein Halteverbot angeordnet. Foto: Peter Harke

Anwohner der Straße Am Brüggel wunderten sich zu Wochenbeginn über mehrere mobile Halteverbotsschilder, die unvermittelt auf Höhe der Martinschule aufgestellt worden waren. Auf Redaktionsanfrage teilt die Stadt dazu mit: „Um die Bring- und Abholverkehre an der Martinschule besser zu ordnen, hat die Straßenverkehrsbehörde einen Testlauf begonnen. Von montags bis freitags jeweils im Zeitraum zwischen 7 und 17 Uhr besteht ein absolutes Halteverbot im Nahbereich ge­genüber der Martinschule. Dieses gilt nur für die Fahrbahn, die Parkplätze sind nicht betroffen. Auf der Straßenseite der Martinschule ist von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 7 bis 17 Uhr ein eingeschränktes Halteverbot angeordnet. Dieses gilt ebenfalls nur für die Fahrbahn. Testweise gilt die Regelung bis zum Beginn der Sommerferien.“

Startseite