1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Im Zeichen der Nachhaltigkeit

  8. >

Fone-Fox sucht Verstärkung

Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Ahlen

Es ist ein junges Team, das da im Kleiwellenfeld in Sachen Elektronikaufbereitung unterwegs ist. Meistens sind es Smartphones, die wieder fit gemacht und vermarktet werden. Das Unternehmen expandiert, Verstärkung wird gebraucht.

Peter Schniederjürgen

Sorgen dafür, dass gebrauchte Elektronik weiter genutzt werden kann (v.l.): Janek Pälmke, Talal Harb, Lisa Darendorf, Noel Tunc und Lukas Schleicher. Foto: Peter Schniederjürgen

Sie sind in einem zweistellig expandierenden Markt unterwegs, die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fone-Fox im Kleiwellenfeld. Das Start-up-Unternehmen arbeitet gebrauchte Elektronik auf und vermarktet sie. „Das funktioniert ähnlich wie bei Autos, wir überholen für unsere Geschäftspartner die Geräte und kümmern uns um den dazugehörigen Service wie Versand“, umreißt CEO Janek Pälmke das Unternehmensprogramm. Da das Unternehmen stark expandiert, sucht es zurzeit Verstärkung. „Wir haben besonders Studenten im Blick die hier als Werksstudenten mitmachen können“, erklärt der Geschäftsführer.

Digitale und analoge Tests

Seit 2018 arbeitet das Team die Geräte, meist Smartphones, auf. Dabei durchlaufen die eingehenden Geräte einen genauen Test – zum Teil digital, aber auch analog. „So haben wir immer noch das menschliche Auge drauf“, schmunzelt Testerin Lisa Darendorf. Alle Geräte gehen über ihren Tisch. Sie prüft mit Computerhilfe alle Funktionen. Anschließend werden die eventuell noch auf dem Smartphone verbliebene Daten mit einer zertifizierten Software rückstandslos gelöscht. Andere Mitarbeiter prüfen den optischen Zustand und ordnen ihn ein. „Daraus ermitteln wir die Kennzahlen, nach denen unsere Partner den Wiederverkaufswert festsetzen können“, führt Verkaufsleiter Talal Harb aus.

Die Mobiltelefone werden mittels Computer und per Hand auf alle Funktionen überprüft. Foto: Peter Schniederjürgen

Ein weiterer Service ist die Dienstleistung für Versicherungen. „Handys werden oft versichert“, erklärt Janek Pälmke. Doch wenn es dann zum Schadensfall kommt, gehe nicht immer das Telefon, das angegeben wurde, in die Rücksendung. Hier sei Fone-Fox als Dienstleister aktiv. „Wir befragen unsere Kunden nach ihren Bedarfen und entwickeln spezielle Problemlösungen“, hebt Janek Pälmke die besondere Stärke des jungen Unternehmens hervor.

Janek Pälmke, CEO

Die Idee dahinter sei letztlich, Ressourcen zu schonen. „Viele Geräte sind faktisch neuwertig, aber waren einmal beim Kunden und sind darum keine Neuware mehr“, erklärt Janek Pälmke. So entwickelt Fone-Fox für den Kunden im Geschäftsbereich eine Art „Rundum-sorglos-Paket“ für Austausch und Verwertung der Rückläufer aus dem Firmenbestand. „Zurzeit liegt der Schwerpunkt noch auf dem Geschäftskundenbereich. Doch wir wenden uns vermehrt dem Endverbraucherbereich zu“, ergänzt Talal Harb.

Werksstudierende könnten sich vor allem um die Überprüfung der eingehenden Geräte und deren Weiterbearbeitung kümmern. Und: „Wenn es gut läuft, bietet sich auch eine richtige Zukunftsperspektive“, hebt Janek Pälmke hervor. Kontakt unter info@fonefox.de.

Startseite